Polozeiauto-1Bei der Polizei im Kreis Steinfurt laufen die Planungen für den dritten bundesweiten 24 Stunden-Blitzmarathon auf Hochtouren. Die Kreispolizeibehörde wird ab Donnerstagmorgen (16. April 2015), 06.00 Uhr, im gesamten Kreisgebiet umfangreiche Geschwindigkeitskontrollen durchführen. Bei den ausgewählten Messstellen konzentrieren die Beamten dieses Mal auf überregionale, zumeist stark frequentierte Straßen, auf denen nach unseren Erkenntnissen, viele Auto- und Motorradfahrer, oft, viel zu schnell unterwegs sind. Obwohl sich die Unfallzahlen im Kreis Steinfurt im vergangenen Jahr durchaus positiv entwickelt haben, sind im Jahr 2014 auf unseren Straßen 22 Menschen nach Verkehrsunfällen verstorben und 380 Menschen schwer verletzt worden. Zu schnelles Fahren ist nach wie vor mit Abstand die häufigste Unfallursache. Die gefahrene Geschwindigkeit ist maßgeblich für die Unfallfolgen verantwortlich, denn der Bremsweg macht oft den Unterschied zwischen Leben und Tod. Wir werden daher, wie Minister Ralf Jäger bei der Vorstellung der Verkehrsunfallbilanz 2014 sagte: „Unsere Anstrengungen fortsetzen und intensivieren, um die Straßen sicherer zu machen. Sicherheit bedeutet hier, das Vermeiden von Toten und Verletzten auf unseren Straßen.“ Die Kreispolizeibehörde bittet die Bürgerinnen und Bürger sich aktiv an der Auswahl der Messstellen zu beteiligen. Auf der Internetseite der Kreispolizeibehörde www.polizei.nrw.de/steinfurt können sie mit einem „Klick“ ihr Votum abgeben.
(Quelle: Pressestelle Polizei Steinfurt)

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN
Meldungen aus dem Ressort "Blaulicht" erhält die Redaktion von "Alles Detten" von der Internetseite "Presseportal.de". Dort veröffentlicht die Pressestelle der Polizei Steinfurt aktuelle Nachrichten.