Eine gute Nachricht für alle Fans der geschliffenen Unterhaltung: Der Poetry-Slam geht in die nächste Runde: Den 28. November sollten sich alle Poetry-Slam-Fans im Kalender markieren. Dann nämlich wird der Lichthof zum – Achtung: Wortspiel! – „Dichthof“.
Moderator und Organisator Jens Kotalla hat auch bei diesem Termin wieder einige bekannte Gesichter der Slam-Szene sowie vielversprechende Newcomer im Programm. In dieser Ausgabe streiten sechs Poetinnen und Poeten um das Goldene Weberschiffchen. Mit dabei sind Freddy Allerdisse und Dierk Seidel (beide aus Münster), Matti Linke (aus Celle), Elena Nern (aus Bochum), Rahel Babic (aus Nordhorn/Amsterdam) und Pauline Antonia Schmittwilken (aus Emsdetten). Pauline hat bereits den letzten Poetry-Slam zusammen mit ihrem Deutsch-Kurs besucht und ist nun selbst mit auf der Bühne. Darüber freut sich Veranstalter Joschy Wolters ganz besonders: „Toll, wenn junge Leute selbst schreiben, aber umso toller, wenn sie sich auch trauen, das Geschriebene öffentlich vorzutragen! Das möchten wir mit dem Poetry-Slam unbedingt unterstützen!“ Moderator Jens Kotalla freut sich über die mittlerweile siebte Auflage in Stroetmanns Fabrik. Beim Poetry-Slam geht es um lebendige Literatur – ob ernst, lustig, lyrisch oder prosaisch: Es ist immer ein bunter Abend mit unterschiedlichen Gästen auf der Bühne, bei dem das Publikum entscheidet. Am Ende des Abends kommt es im Finale zum Showdown der beiden Besten. Der Gewinner oder die Gewinnerin nimmt dann das „Goldene Weberschiffchen“ in Empfang.

Karten für die abwechslungsreiche, literarische Veranstaltung am 28. November (Mittwoch) im Lichthof von Stroetmanns Fabrik gibt es noch im Vorverkauf für 6,60 € (incl. VVK-Geb.) beim Verkehrsverein Emsdetten. An der Abendkasse, die ab 19:00 Uhr geöffnet ist, gibt es Tickets dann zum Preis von 9,00 €.

(Quelle: Stroetmanns Fabrik)

Herzlich willkommen bei "Alles Detten", dem online-Magazin für Interessierte mit allem, was in Emsdetten passiert. Sie erreichen die Redaktion via Mail unter redaktion@alles-detten.de. [Diese Seite ist keine offizielle Seite der Stadt Emsdetten. Sie wird ehrenamtlich geführt.]