Mehrfamilienhäuser am GrünringAm Montag, 04. Juli 2016 starteten die Arbeiten für den Bau von vier Mehrfamilienhäusern an den Straßen Grünring und Am Kompaniekamp. War zunächst deren Herrichtung als Notunterkünfte für Flüchtlinge geplant, kann nun direkt regulärer geförderter Wohnungsbau an dieser Stelle realisiert werden.

Im Dezember 2015 hat der Rat der Stadt Emsdetten den Neubau von vier Gebäuden in Massivbauweise an der Ecke Grünring / Am Kompaniekamp beschlossen. Den Anwohnern wurden die grundsätzlichen Planungen in einer Informationsveranstaltung am 7. April vorgestellt. Zwischenzeitlich hat die Stadt Emsdetten den Förder-Bewilligungsbescheid für das Wohnungsbauprojekt erhalten. Damit hat der Förderträger, das Land NRW, die vier Mehrfamilienhäuser im Rahmen des geförderten Wohnungsbaus genehmigt und unterstützt dieses mit einem Förderdarlehn.

Die Entwicklung der Flüchtlingszahlen in den letzten Wochen und Monaten macht es möglich, auf die anfängliche Herrichtung der Gebäude als Übergangseinrichtung für Flüchtlinge zu verzichten. Die Stadt verfügt über ausreichende Kapazitäten, um neu ankommende Flüchtlinge auch vorübergehend an anderer Stelle unterbringen zu können. Die vier geplanten Mehrfamilienhäuser können somit direkt als reguläre Mietwohnungen ausgebaut werden. Jeder, der über einen Wohnberechtigungsschein verfügt – auch anerkannte Flüchtlinge – können die neuen Wohnungen später anmieten.

Hintergrund:
Um weiteren preisgünstigen Wohnraum zu schaffen, der auch langfristig nutzbar ist, hat der Rat der Stadt entschieden, auf verschiedenen städtischen Grundstücken neue Immobilien zu errichten. Bereits vor der großen Flüchtlingswelle gab es in Emsdetten – wie auch bundesweit – einen ungedeckten Bedarf an bezahlbarem, öffentlich gefördertem Wohnraum. Dieser Bedarf wurde durch die vielen Flüchtlinge, die vor allem in der zweiten Hälfte des Jahres 2015 Deutschland und auch Emsdetten erreicht haben, noch vergrößert.

Die Projektleitung für die Baumaßnahme Grünring / Am Kompaniekamp übernimmt Christoph Rohling, Mitarbeiter des Technischen Gebäudemanagements bei der Stadt Emsdetten. Er steht als Ansprechpartner für Fragen unter der Telefonnummer 922-519 oder per E-Mail (rohling@emsdetten.de) gerne zur Verfügung.

(Quelle: Foto-Entwurf des Architekturbüros Wenig / Text- Pressestelle Stadt Emsdetten)

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN

„Alles Detten“ ist keine Seite der Stadt Emsdetten, sondern wird privat und ehrenamtlich betreut. Unter dem Synonym „Pressestelle Stadt Emsdetten“ veröffentlicht die Redaktion von „Alles Detten“ deren aktuelle Pressemeldungen.