JvdLippeLesungFinal.qxp:-Jürgen von der Lippe ist wieder auf Lesereise: Am Mittwoch, 10. Juni 2015, liest der Altmeister der frechen Zote und des geschliffenen Worts im Bürgersaal/Stroetmanns Fabrik. Beginn ist 20.00 Uhr, Einlass 19.00 Uhr. „Beim Dehnen singe ich Balladen“ heißt sein neuestes Werk, das im Januar nächsten Jahres im Buchhandel erhältlich sein wird.

Neugierige haben schon jetzt die Möglichkeit, den Meister der geschliffenen Pointe live mit seinem neuen Buch zu erleben.

Kant hat die Ehe auch als einen Vertrag zur wechselseitigen Nutzung der Geschlechtsteile bezeichnet. Das ist natürlich Quatsch, findet Jürgen von der Lippe. Ein Vertrag enthält schließlich immer eine Garantie. Und welche Frau würde diese nicht nach kurzer Zeit in Anspruch nehmen, den Mann zurück zu seiner Mutter bringen und sagen, hier nimm ihn zurück, er ist ein Mängelexemplar?

Jürgen von der Lippes neueste Kurzgeschichten und Glossen sind böse, abgründig, dreist und blitzgescheit, vor allem aber überraschend und schmerzhaft komisch. Ob es nun um Heiratsanträge, Kannibalismusexperten oder „Adults only-Hotels“ geht – mit seinem feinen Gespür für Zwischentöne, beweist der Altmeister, dass er vom Western bis zum Beziehungsratgeber in jedem Genre brillieren kann.

„Wer nicht lachen will, vergibt die Chance, besser auszusehen, ist also gestraft genug.
Wer wissen will, warum Geschichten und Glossen, und nicht nur Geschichten oder
Glossen, dem sage ich: Ich liebe beides, warum sich dann beschränken? Ich esse ja auch
meistens erst Pizza und dann Pasta. In diesem Sinne: Wohl bekomm‘s!“

Karten für diese Veranstaltung gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen.

(Quelle: Text/Foto m/e/r/z veranstaltungs-service)

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN
...ist gebürtiger Emsdettener und arbeitet hauptberuflich als Dipl.-Sozialpädagoge. In seiner Freizeit fotografiert er gern, sein Schwerpunkt liegt im Bereich der Eventfotografie. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Fotografie in der Zeit der blauen Stunde. Im November 2013 initiierte Shajek das Projekt “Emsdetten fotografiert”, welches ebenfalls auf Facebook zu finden ist. Mit “Alles Detten” verwirklicht er nun ein nächstes Projekt, motiviert und inspiriert durch befreundete Fotografen, die das Projekt “Alles Münster” betreiben.