TSF_3385In der Nacht zu Ostersonntag (05. April 2015), ist kurz nach Mitternacht, auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in der Bauerschaft Austum ein Feuer ausgebrochen. Unter einem Abdach gelagerte Strohballen, drei landwirtschaftliche Anhänger sowie eine Maismühle waren in Brand geraten. Der Sachschaden wird derzeit auf etwa 140.000 Euro geschätzt. Nach dem bisherigen Stand der polizeilichen Ermittlungen muss von fahrlässiger oder vorsätzlicher Brandstiftung ausgegangen werden. Die Polizei sucht weiterhin nach Zeugen, die im Bereich des Tatortes verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben oder sonst Angaben zu dem Brand machen können. Für sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung und rechtskräftigen Verurteilung des bzw. der Täter führen, setzt die Versicherung eine Belohnung von bis zu maximal 20.000 Euro aus. Hinweise bitte an die Polizei Emsdetten, Telefon 02572/9306-4415.

Die damalige Meldung vom 05.04.2015, 07:58 Uhr, lautete:

Emsdetten-Austum, Brand von Strohballen Ostersonntag, 05.04.2015, 00:07 Uhr Aus bislang unbekannter Ursache gerieten ca. 300 Heu- und Strohballen in Brand, die unter einem Abdach auf einem landwirtschaftlichen Anwesen gelagert waren. Zudem wurden durch die Flammen zwei Maschinen in Mitleidenschaft gezogen. Die freiwilligen Feuerwehren von Emsdetten und Hembergen waren mit insgesamt 64 Mann im Einsatz. Die Löscharbeiten nahmen mehrere Stunden in Anspruch. Der geschätzte Sachschaden liegt im fünfstelligen Bereich. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

(Quelle: Pressestelle Polizei Steinfurt)

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN
Meldungen aus dem Ressort "Blaulicht" erhält die Redaktion von "Alles Detten" von der Internetseite "Presseportal.de". Dort veröffentlicht die Pressestelle der Polizei Steinfurt aktuelle Nachrichten.