JPG_4260Am Rande von Emsdetten, um genau zu sagen in Hembergen, gibt es einen Sportverein, den Verein „SV Hembergen“. Sportvereine gibt es in Detten einige, doch in Hembergen gibt es etwas Besonderes, eine besondere Abteilung – dort ist Cheerdance, eine Mischung aus Cheerleading und Tanzen, angesagt. Aktuell bereiten sich die Cheerdancer auf die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Bonn vor, die am kommenden Wochenende stattfindet.

2007 hatte Berthold Stall Großes vor: da seine Tochter Pia leidenschaftlich gerne tanzt, wollte er einen Verein gründen, in dem getanzt wird, bis die Füße glühen. Das hat er geschafft! Heute zählt die Cheerleading und Cheerdance Abteilung des SV gute 50 Mitglieder. Von ganz jung bis jugendlich ist alles dabei. „Alles Detten“ durfte beim Training der Cheerdance-Abteilung zwar nicht das Tanzbein schwingen, aber von der Bank aus zuschauen. Die „Dancer“ sind im Alter von 12 bis 15 Jahren und waren schon auf vielen Meisterschaften vertreten. Und das mit Erfolg. Am kommenden Samstag fahren die Kids zu den deutschen Meisterschaften nach Bonn („Alles Detten“ fährt mit und wird berichten).

Bei „Captain“ Pia Stall sieht man, dass ihr die Freude ins Gesicht steigt, wenn sie am Tanzen ist. Nicht weil sie ohnehin während eines Auftrittes lächeln muss, sondern auch so ist die heute 16jährige mit Eifer und viel Fleiß dabei. Seit dem der Verein 2007 gegründet wurde, ist sie Teil der Gruppe. „Früher war sie schon viel am Tanzen, heute gibt es fast schon nichts mehr anderes als den Sport“ erzählt uns Vater und 2. Vorsitzender Berthold Stall. „Für viele hier ist das Tanzen viel mehr als nur Sport, es ist eine bzw. ihre Leidenschaft!“ so Stall weiter. Viele denken bestimmt: „Sieht doch einfach aus, wie die tanzen…“ Das stimmt nicht. Jeder hat seine Tanzschritte, die alle aufeinander eingestimmt sind. Alleine bei den Aufwärmübungen kann man drüber nachdenken, was der menschliche Körper alles kann. Eine Mischung aus Mensch und Gummi scheint dann auf der Platte zu stehen.

Mehrmals die Woche trainieren die sieben Mädels, sodass die Schritte und deren Reihenfolge passen. Am kommenden Samstag geht es für die Gruppe mit ihren Eltern zu den Deutschen Meisterschaften nach Bonn. „Alles Detten“ wird von dieser Stelle aus weiter berichten.

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN

Eike Brünen lebt, wohnt und lernt in der wunderschönen Stadt Emsdetten. Hier arbeitet er in einem großen Altenwohnheim und erlernt dort die Altenpflege.

In der Freizeit ist er stellvertretender Vorsitzender der Jugendabteilung des DRK-Emsdetten, dem Jugendrotkreuz. Das Fotografieren ist seine Leidenschaft. Er ist gerne in der Natur und findet da immer wieder interessante Motive. Weiter beschäftigt sich Eike Brünen sehr ausgiebig mit Portraitfotografie.