Das Kinderhausteam und der Träger, die Stadt Emsdetten, freuten sich über die vielen Gäste, die der Einladung zum offiziellen Teil der Jubiläumsfeierlichkeiten gefolgt sind.

Es war ein fröhlicher Sektempfang in der Kinderhaushalle, wo sich alle Gratulanten und Gäste zunächst trafen. Kinderhausleiterin Anne Eßlage begrüßte anschließend im Namen des gesamten Teams besonders die stellvertretende Bürgermeisterin Marita Haude, Petra Gittner als Leiterin des Jugendamtes, die Teamleiterin Christel Dunker, die Vertreterinnen und Vertreter der Politik, die Kooperationspartner und –partnerinnen und die vielen ehemaligen Kolleginnen. Hierüber war die Freude besonders groß, die weitest angereiste ehemalige Mitarbeiterin kam aus Neumünster, das Wiedersehen miteinander war sehr schön.

In einer kurzen Ansprache, lenkte Anne Eßlage einen Blick auf das Hier und Jetzt – So wie Kitakinder das tun, von

ihrer Entwicklung her, fangen sie hauptsächlich die Gegenwart ein, sie schauen noch nicht so viel zurück oder nach vorne – das Augenblickliche hat für sie immer Vorrang!

Das Team beschäftigt sich aktuell mit dem Thema Hirnforschung und deren Bedeutung für die pädagogische Arbeit. Das haben sie in den Jahren 1999-2001 schon mal getan, darauf fußt die pädagogische Konzeption. Das Wissen, wie sich ein Kind entwickelt zeigt, was Körper, Geist und Seele benötigen um zu reifen. Aktuell blicken sie auch in die Evolutionsbiologie und die Psychopädagogik– ein spannendes Feld. An vielen Stellen fühlen die Mitarbeiterinnen sich bestätigt, seit Jahren auf einem guten Weg zu sein. Manche neue Erkenntnisse regen aber auch zur Nachdenklichkeit an, wo soll, muss oder kann sich etwas verändern und weiterentwickeln…

Die Kinder waren an diesem Abend in Form eines Jubiläumsfilms anwesend, gemeinsam mit den pädagogischen Fachkräften Andrea Stegemann und Tina Nosthoff haben sie den Gästen ihren Blick ins Hier und Jetzt eindrucksvoll gezeigt: Ihre Lieblingsplätze und Lieblingsspiele im Kinderhaus stellten sie im Film den Gästen vor!

Marita Haude als langjährige Kommunalpolitikerin und ehrenamtliche Bürgermeisterin überbrachte die Grüße der Stadt Emsdetten. Sie zeigte die vielfältigen Veränderungen in der Kinderbetreuungslandschaft auf und wie die Stadt auf die Bedarfe von Familien in Zukunft reagieren wird. Sie bedankte sich nicht nur beim Team, sondern besonders auch bei den Eltern und dem aktiven Förderverein, der maßgeblich immer wieder an der Ausstattung der Natur-Spiel-Räume auf dem Außengelände beteiligt war und ist.

Mit Fingerfood aus dem Lesecafé (in der Stadtbibliothek Emsdetten) des Caritasverband Emsdetten-Greven e.V., leckeren Getränken, guten Gesprächen und vielfältigen Begegnungen klang der Abend bei schönstem Wetter auf dem Außengelände aus.

 

Herzlich willkommen bei "Alles Detten", dem online-Magazin für Interessierte mit allem, was in Emsdetten passiert. Sie erreichen die Redaktion via Mail unter redaktion@alles-detten.de. [Diese Seite ist keine offizielle Seite der Stadt Emsdetten. Sie wird ehrenamtlich geführt.]