Mit der neuen Idee eines Einkaufsgutscheins für Emsdetten begeisterte Bürgermeister Georg Moenikes die rund 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des elften Innenstadtfrühstücks am 27. September 2017 im Alten Gasthaus Düsterbeck.

Auswertungen haben ergeben, dass die Kaufkraft in Emsdetten zwar vorhanden ist, doch dass der Umsatz nicht unbedingt hier getätigt wird“, betonte Bürgermeister Georg Moenikes. Eine Möglichkeit, dem entgegenzuwirken, bietet die Einführung eines Einkaufsgutscheins. Dieser bietet zahlreiche Vorteile – sowohl für die Gewerbetreibende als auch für die Bürgerinnen und Bürger. Hendrik Welp von der EWG Rheine zeigte diese anschaulich und praxisnah auf und belegte den Erfolg des RheineGutscheins mit konkreten Werten. Die Gewerbetreibende können mittels eines Einkaufsgutscheins die Kunden- und Kaufkraftbindung erhöhen und ihre Serviceorientierung unterstreichen. Für die Bürgerinnen und Bürger stellt der Einkaufsgutschein hingegen eine sehr attraktive Geschenkidee dar. Aber auch für Firmen fungiert dieser Gutschein als ideales Mitarbeiter- oder Kundenpräsent.

Aufgrund der hohen Zahl an Akzeptanzstellen in Rheine – insgesamt 224 – wurden seit der Einführung des Gutscheinsystems im Jahr 2005 mehr als 186.000 Gutscheine im Wert von über 4,37 Mio. Euro verkauft. „Dies ist ein enormer Betrag, der in Rheine geblieben und nicht andernorts oder online ausgegeben wurde“,  stellte Hendrik Welp fest.

Daran knüpfte Bürgermeister Georg Moenikes an und wies erneut darauf hin, dass der Erfolg eines Einkaufsgutscheins unmittelbar von der Anzahl der Akzeptanzstellen abhängig ist. Wichtig dabei ist, dass eine branchenübergreifende Teilnehmerzahl erreicht wird (Einzelhandel, Gastronomie und Dienstleistungsgewerbe)  – und sich die Akzeptanzstellen über das gesamte Stadtgebiet Emsdettens inklusive aller Ortsteile verteilen.

Mit dem Anspruch, ein zukunftsfähiges Gutscheinsystem einzuführen, das auch langfristig alle Zielgruppen anspricht, soll der Emsdetten Gutschein nicht nur in der klassischen Papierform bei der tkrz-Geschäftsstelle, im Verkehrsverein und in den Filialen der Sparkasse und Volksbank zu erwerben sein. Zusätzlich sollen die Bürgerinnen und Bürger ihn auch ganz schnell und unkompliziert online im Internet erwerben können – eine Möglichkeit, die es andernorts noch nicht häufig gibt. Damit kann der Gutschein vollkommen unabhängig von den üblichen Geschäftsöffnungszeiten, d.h. zu jeder Tages- und Nachtzeit, gekauft und direkt verschenkt werden. Die Stadt Emsdetten, die Verbundsparkasse Emsdetten-Ochtrup, die VR-Bank Kreis Steinfurt eG und die Stadtwerke Emsdetten einigten sich, die Kosten des Gutscheinsystems für die Einführungsphase zu übernehmen. Damit wird den Einzelhändlern, Gastronomen und Dienstleistern mittelfristig eine kostenfreie Teilnahme ermöglicht.

Wie geht es nun weiter?
In den kommenden Wochen haben die Gewerbetreibenden die Möglichkeit, sich als Akzeptanzstelle anzumelden. Eine entsprechende Akquise der Akzeptanzstellen sowie Kommunikationsmaßnahmen mit weiteren Details starten in Kürze. Ansprechpartnerin bei der Stadt Emsdetten ist Nicole Mahlmann (nicole.mahlmann@emsdetten.de, 02572 922-262).

(Quelle: Foto/Text – Pressestelle Stadt Emsdetten)

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN

Herzlich willkommen bei „Alles Detten“, dem online-Magazin für Interessierte mit allem, was in Emsdetten passiert.
Sie erreichen die Redaktion via Mail unter redaktion@alles-detten.de.

[Diese Seite ist keine offizielle Seite der Stadt Emsdetten. Sie wird ehrenamtlich geführt.]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.