IMG_4390

(ms) Im Sport würde man sagen „Start-/Zielsieg“, zu keinem Zeitpunkt in Gefahr, sämtliche Wahlkreise für sich entschieden, das Top-Ergebnis in Ahlintel mit 82,86 % und mit „nur“ 51,14 % die niedrigste auf ihn vereinigte Wählerschaft brachten Georg Moenikes am frühen gestrigen Abend ein beachtliches Ergebnis von 59,14 %. Moenikes geht damit in seine vierte Amtsperiode. Mit der überschrittenen 40 %-Marke konnte die Kandidatin der SPD, Marita Haude aber ein beachtliches Ergebnis einfahren, das von 2009 sogar verbessern. Haude zeigte sich vom eigenen Ergebnis sichtlich beeindruckt. Als faire Verliererin gehörte sie zu den ersten Gratulanten des wiedergewählten Bürgermeisters.

Einziger Wermutstropfen an diesem Abend: die doch enttäuschende Wahlbeteiligung von nur 48,9 %. Wem eine höhere Wahlbeteiligung letztlich gedient hätte, ist rein spekulativ.

Nicht spekulativ sondern Fakt ist, dass der künftige Landrat des Kreises Steinfurt aus Emsdetten kommt. Dr. Klaus Effing konnte mit kreisweit 57,74 % (in Emsdetten 61,79 %) bereits im ersten Wahlgang seine Mitbewerber Giebel und Stubbe abhängen.

Im weiteren Verlauf des Abends zeigte sich dann mit Karl-Josef Laumann, Anja Karliczek und Christina Schulze-Föcking auch die CDU-Prominenz des Kreises auf der Wahlparty bei Graute Beik und gratulierten Georg Moenikes und Dr. Klaus Effing zu deren deutlichen Ergebnissen.

 

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN
Manfred Schwegmann, im “richtigen Leben” Buchhalter eines international tätigen Fenster- und Fassadenbauers hier am Ort. Schwegmann war nebenher zwei Jahre als freier Mitarbeiter für die hiesige lokale Tageszeitung aktiv, hat zum 75-jährigen Bestehen der Vereinigten Schützengesellschaften von Emsdetten deren Geschichte zusammen gefasst und in einem Buch veröffentlicht. Neben weiteren kleinen war sein (zumindest in den Ausmaßen) größtes Projekt wohl die Glückwunschkarte zum Stadtjubiläum. 1.620 Portraits Emsdettener Bürger auf einer 163,8 qm großen Karte zierten im Jubiläumsjahr 2013 für sieben Wochen die Rathausfassade. Schwegmann führt zudem die Chronik der Hollinger Schützengesellschaft in Wort und Bild.