B1-MädelsIm Halbfinalspiel um den Westfalen-Pokal mussten die B1-Mädchen von Borussia Emsdetten am Sonntag gegen den Bundesligisten VfL Bochum eine im Ergebnis dann doch zu hohe Niederlage einstecken. Zwar bereits in der ersten Halbzeit mit 0:1 in Rückstand geraten, waren die Rot-Weißen unter dem Trainergespann Nadine Kloppenborg, Thomas Wiesner und Stefan Homann aber immer auf Augenhöhe und so konnten Sie diesen Spielstand auch bis zur 50. Minute halten. Ein unglückliches Freistoßtor brachte die 2:0-Führung des Teams aus dem Ruhrgebiet, die so gerade eben noch den Abstieg vermeiden konnten. Dieser Rückstand und die nachlassenden Kräfte auf Seiten der Borussen führten dann letztlich zu einem 0:5 Endstand.

Für Borussia Emsdetten waren im Walter-Steinkühler-Stadion im Einsatz: Marita Theele, Noelle Slon (Johanna Pliet), Lea Kattenbeck (Denise Heckmann), Maja Ripploh, Liz Hermeling, Jule Uhlenbrock (Lena Steffen), Mathea Wiesner, Jule Kreuzberg (Anita Kötter), Greta Beutgen, Mara Homann, Laura Homann.

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN
Manfred Schwegmann, im “richtigen Leben” Buchhalter eines international tätigen Fenster- und Fassadenbauers hier am Ort. Schwegmann war nebenher zwei Jahre als freier Mitarbeiter für die hiesige lokale Tageszeitung aktiv, hat zum 75-jährigen Bestehen der Vereinigten Schützengesellschaften von Emsdetten deren Geschichte zusammen gefasst und in einem Buch veröffentlicht. Neben weiteren kleinen war sein (zumindest in den Ausmaßen) größtes Projekt wohl die Glückwunschkarte zum Stadtjubiläum. 1.620 Portraits Emsdettener Bürger auf einer 163,8 qm großen Karte zierten im Jubiläumsjahr 2013 für sieben Wochen die Rathausfassade. Schwegmann führt zudem die Chronik der Hollinger Schützengesellschaft in Wort und Bild.