Im letzten Hinrundenspiel der Saison besiegt der TV Emsdetten zwei Tage vor Heiligabend den HC Elbflorenz 2006 auswärts mit 32:27.

Für das Spiel in Dresden durfte der TV Emsdetten wiederholt auf den Bus des SC Preußen Münster zurückgreifen. Gereicht hätte vermutlich auch ein Bulli. Ohne die verletzten Spieler Malte Schröder, André Kropp und Marten Franke fehlten wichtige Spieler im eh schon knapp besetzten TVE-Kader. Vor allem Yannick Dräger am Kreis und Yannick Terhaer auf Rechtsaußen waren nun mehr gefordert als sonst. Sie sollten ihre Aufgaben mit Bravour meistern.

Der TV Emsdetten ist bekannt dafür, dass immer ein paar Handballverrückte ihre Mannschaft auch zu den „weiteren“ Auswärtsfahrten begleiten. So auch am vergangenen Freitagabend. Diesmal bekamen sie lautstarke Unterstützung vom BSV Grün-Weiß Finsterwalde, dem Heimatverein von Rückraumshooter Georg Pöhle. In den Farben eh vereint, trieben sie die Jungs vom TVE zu Höchstleistungen an und machten die Partie in Dresden zu einem Heimspiel. Vielen Dank dafür!

Die ersten zwanzig Minuten der ersten Hälfte liefen ziemlich ausgeglichen. Auf beiden Seiten fanden die Torhüter gut in Spiel und konnten einige Bälle schnappen. Beim TVE ließ sich Jasper Adams wiederholte Male nicht von der gegnerischen Abwehr beeindrucken und erzielte starke Treffer aus dem Rückraum. Durch eine geschlossene Teamleistung war es den Emsdettenern möglich, sich zum Ende der ersten Halbzeit ein wenig abzusetzen. Kurz vor dem Pausenpfiff gelang dem ebenfalls starken Dirk Holzner der Treffer zum 17:13 Halbzeitstand aus Sicht der Gäste.

Zu Beginn der zweiten 30 Minuten konnte der TVE die Zügel sogar noch anziehen. 2 x Holzner innerhalb von drei Minuten ließen HCE-Coach Christian Pohler direkt eine Auszeit nehmen. Mit mäßigem Erfolg. Emsdetten konnte sich auf sechs Tore in der 40. Spielminute absetzen (22:16). Drei schnelle Tore vom starken Julius Dierberg von der Außenposition ließen die Hoffnungen von Elbflorenz noch einmal aufflammen. 24:21 nach 45 Minuten. Doch der TV Emsdetten war an diesem Abend nicht zu schlagen. Konzentriert spielten die Jungs von Trainer Daniel Kubes ihren Streifen runter und ließen nicht den Hauch eines Zweifels aufkommen wer an diesem Abend die Platte als Sieger verlässt. Am Ende auch in der Höhe verdient besiegt der TVE Emsdetten den HC Elbflorenz 2006 mit 32: 27.

TVE:
Krings 7, Holzner 7/3, Adams 6, Terhaer 5, Dräger 3, Wesseling 2/2, Pöhle 1, Hübner, Kolk, Steffen, Madert 1 Tor(!) – 15 Paraden, Ferjan

Somit beendet der TVE die Hinrunde nach einem furiosen Saisonstart auf einem guten 9. Tabellenplatz. Am 26.12. steht dann noch die Auswärtspartie gegen den VfL Eintracht Hagen an. Das erste Spiel der Rückrunde gegen den guten Aufsteiger, der immerhin schon 12 Punkte gesammelt hat und auf dem 17. Tabellenplatz der Liga einen von vier Abstiegsplätzen belegt. Das Hinspiel hatte der TVE bereits mit 33:28 gewonnen. Bester Torschütze war damals Dirk Holzner mit seinem unvergessenen 16-Tore-Einstand in Emsdetten.

In diesem Sinne wünschte der TV Emsdetten allen Fans, Sponsoren und Unterstützern ein besinnliches und frohes Weihnachtsfest.

(Quelle: Text – Michael Hartmann, TV Emsdetten)

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN
Herzlich willkommen bei "Alles Detten", dem online-Magazin für Interessierte mit allem, was in Emsdetten passiert. Sie erreichen die Redaktion via Mail unter redaktion@alles-detten.de. [Diese Seite ist keine offizielle Seite der Stadt Emsdetten. Sie wird ehrenamtlich geführt.]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.