….und das mit gutem Grund, denn die Laienspielschar der Hollinger Schützengesellschaft gibt auf der Bühne im großen Saal der Gaststätte Wältermann wieder Alles. Was hier „über die Bretter“ geht, ist natürlich nur reine Fantasie des Autors Hans Schimmel, aber ein klitzekleiner Funken Wahrheit, humoristisch verpackt, dürfte dann doch dabei sein. Da wird ein Obdachloser zum Pfarrer (dargestellt von Dieter Fontein), der ganz eigene Interpretationen des neuen Testamentes (weil das alte gerade verlegt war) von der Kanzel predigt. Ihm zur Seite steht sein Kumpel Adsche (Udo Menebröcker), der in der Rankinglist der „hellen Köpfe“ das Fundament bildet. Als Debütantinnen in diesem Jahr erfolgversprechend dabei: Katrin Schenk und Anna-Katharina Hartmann. Aus dem bewährten Team konnte Regisseur Josef Hemersch auf Andre Fontein, Monika Lanfer, Thea Hemersch, Anne Dietz, Michael Wissing und Monika Weischer zurückgreifen. Als Souffleuse fungiert wieder Astrid Beicke, Karl-Heinz Weinhold und Winfried Bücker zeichnen für die Requisite verantwortlich, Andreas Antemann und Georg Beicke für den Bühnenbau. Gemalt hat die Kulisse Dietmar Wenkers, für die Maske sind auch heuer wieder Andrea Menebröcker und Euthymia Fontein zur Stelle.

Noch fünf Mal wird das Stück bis Ostern aufgeführt, die Karten werden knapp, sind aber durchaus noch (auch für kurzentschlossene an der Tageskasse) zu haben. Hier die verbleibenden Termine: Sonntag, 04.03. – 16 Uhr / Samstag, 10.03. – 16 Uhr / Sonntag, 11.03. – 16 Uhr / Samstag, 17.03. – 19:30 Uhr / und Sonntag 18.03. – 16 Uhr.

Manfred Schwegmann, im “richtigen Leben” Buchhalter eines international tätigen Fenster- und Fassadenbauers hier am Ort. Schwegmann war nebenher zwei Jahre als freier Mitarbeiter für die hiesige lokale Tageszeitung aktiv, hat zum 75-jährigen Bestehen der Vereinigten Schützengesellschaften von Emsdetten deren Geschichte zusammen gefasst und in einem Buch veröffentlicht. Neben weiteren kleinen war sein (zumindest in den Ausmaßen) größtes Projekt wohl die Glückwunschkarte zum Stadtjubiläum. 1.620 Portraits Emsdettener Bürger auf einer 163,8 qm großen Karte zierten im Jubiläumsjahr 2013 für sieben Wochen die Rathausfassade.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.