Endlich ist es soweit: Der neu gestaltete Eingangsbereich von Hof Deitmar lädt die Besucherinnen und Besucher zum Betreten der Parkanlage ein. Am vergangenen Donnerstag, 5. Juli 2018, hat Bürgermeister Georg Moenikes im Rahmen eines Pressetermins offiziell das rote Band durchtrennt und den umgestalteten innenstadtnahen Bereich des Parks offiziell freigegeben. Neben Vertretern der Verwaltung und der Politik waren auch die am Bau beteiligten Unternehmen vor Ort, um sich das Ergebnis intensiver Planung, Beratung und schweißtreibender Arbeit aus der Nähe anzusehen.

Bürgermeister Georg Moenikes ist überzeugt: „Durch die Maßnahme hat Hof Deitmar deutlich an Attraktivität gewonnen. Die eingrenzenden Barrieren sind nicht mehr da; abschirmende und einengende Büsche und Bäume wurden beseitigt. Der Blick auf das wunderschöne denkmalgeschützte Gebäude mit dem Standesamt ist wieder frei. Wer sich der Parkanlage nähert, versteht es sofort: Betreten ist ausdrücklich erwünscht!“

Zum Hintergrund:
Hof Deitmar als innenstadtnahe Grünfläche soll modernisiert werden, um den heutigen Ansprüchen an eine attraktive, innerstädtische Grün- und Freizeitfläche zu genügen. Der erste, jetzt abgeschlossene Bauabschnitt zielt darauf ab, die Parkanlage mehr zu öffnen und besser an die Innenstadt anzubinden. Zudem wurde der Zugangsbereich zum Hauptgebäude umgestaltet, um die Aufenthaltsqualität dort zu verbessern. Auch die Wegeführung für Radfahrer und Fußgänger wurde in diesem Bereich optimiert und konfliktfreier ausgerichtet.

Die neu befestigten Flächen wurden zum Großteil mit einem anthrazitfarbenen Riemchenpflaster ausgelegt, um den offenen Charakter zu stärken und möglichst großzügige Verkehrs- und Aufenthaltsflächen zu schaffen. Die vorherige strenge Wegestruktur ist einer großzügigeren Flächen- und Platzstruktur gewichen.

Die Zufahrtskontrolle zum Parkplatz östlich des Hauptgebäudes, die vorher durch eine Schranke geregelt wurde, soll zukünftig über einen pneumatischen Poller erfolgen, um den Verkehrsweg für den Geh- und Radverkehr weniger einzuschränken.

Die Bäume werden nun von Pflanzinseln in unterschiedlich angelegten Höhenprofilen aufgenommen. Auf den Rasenhügeln sowie auf der Fläche zum Mühlenbach hin ist auf weitere Gehölze verzichtet worden, um Ein- und Ausblicke auf den Platz zu ermöglichen. Die Beete werden noch durch den städtischen Baubetriebshof ergänzend bepflanzt. An den innenliegenden Inseln sollen später noch Rundbänke angebracht werden, die optisch an die Sitzbänke der Innenstadt angelehnt sind, eine zusätzliche Verbindung schaffen und die Aufenthaltsqualität stärken sollen.

Die historische Fassade, die nun frei im Blick liegt, wird zukünftig noch mit Bodenstrahlern angeleuchtet und besser in Szene gesetzt. Die im Eingangsbereich von Hof Deitmar vorhandenen Mastleuchten werden gegen die modernen Leuchten vom Chojniceplatz ausgetauscht, die für die neue Parkpalette zurückgebaut werden.

Im gesamten Bereich wurde im Zuge der Maßnahme die vorhandene und zu großen Teilen marode Entwässerung ausgebessert. Die sanierungsbedürftige Wasserversorgung des Standesamtes wurde erneuert und es wurden Leerrohre verlegt, um das Gebäude kurzfristig mit Breitband versorgen zu können. In einem der Beete soll kurzfristig auch noch ein Unterflurverteiler eingebaut werden, um die Stromversorgung für Veranstaltungen zu ermöglichen bzw. zu erleichtern.

Förderung durch das Land
Die Attraktivierung der Parkanlage ist Teil des Integrierten Handlungskonzepts Innenstadt „Emsdetten – Zukunft findet INNENstadt!“, das der Rat der Stadt Emsdetten im Oktober 2016 einstimmig beschlossen hat. Die Kosten für den ersten Bauabschnitt auf Hof Deitmar belaufen sich auf insgesamt 360.000 Euro. Die Förderung durch das Land beträgt 216.000 Euro, sodass sich für die Stadt Emsdetten ein Eigenanteil von 144.000 Euro ergibt.

(Quelle: Pressestelle Stadt Emsdetten)

Herzlich willkommen bei "Alles Detten", dem online-Magazin für Interessierte mit allem, was in Emsdetten passiert. Sie erreichen die Redaktion via Mail unter redaktion@alles-detten.de. [Diese Seite ist keine offizielle Seite der Stadt Emsdetten. Sie wird ehrenamtlich geführt.]