_PG_8346-2Bereits zum 13. Mal fand am vergangenen Samstag die „Lange Nacht“ statt – zwölf Bands spielten in zwölf Kneipen. Detten´s Innenstadt wurde bei bestem sommerlichen Wetter in eine Partymeile verwandelt – bei so viel Musikauswahl war für Jeden etwas dabei.

Ab 21 Uhr ging es los – und diesmal auch im „C-Dur“ und beim „Mediterran Lounge & Restaurant“. Beide Lokalitäten waren zum ersten Mal mit von der Partie – im C-Dur an der Südstraße spielte die Emsdettener Formation „The GeneriX“, im „Meditteran“ traten Singer & Songwriter Reidar Jensen zusammen mit Ben Schumacher auf. Auch das Vintage wartete mit einem echten Highlight auf – dort sorgten „Till und die Altobellis“ für ordentlich Stimmung.

Altbewährt war das Angebot bei Graute Beik – dort sorgte DJ Ollie neben „Straight Way“ für ordentlich Stimmung. „Blue Front Cafe“ spielten Rock- und Bluessongs in „Atta´s Biercafe“, „die Beschmierten“ sorgten im Volldampf für ordentlich Stimmung.

Im Extrablatt gab es handgemachte Musik aus den 80er und 90er – dort sorgten „The Carpodasters“ für ein volles Haus. „Double Tuff“ aus Rheine waren im Martin´s Wirtshaus zu Gast – eine Cocktailparty unter dem Motto „Caribic Feeling“ gab es im Eiscafe Belluno.

„HörBar“ gute Musik gab es im Café Effet – die gleichnamige Band präsentierte Hits aus vierzig Jahren Musikgeschichte, „Fleige´s Best“ sorgte mit Pop, Rock- und Soul-Klassikern für Stimmung im Westfälischen Hof. „Big Daddy Wilson“ trat mit dem „Roberto Morbioli-Trio“ im „Moderne Zeiten“ auf.

Keine Frage – den Organisatoren der „Langen Nacht“ ist es mal wieder gelungen, ein buntes Programm für jeden Musikliebhaber auf die Beine zu stellen. Und dies kam an, zwar standen zu Beginn der langen Nacht noch eher vereinzelt Musikliebhaber an der Theke, doch im Laufe des Abends füllten sich Kneipen. Es wurde getanzt, es wurde gerockt, es wurde gefeiert – wie es sich für eine richtig gute lange Nacht gehört.

 

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN

Herzlich willkommen bei „Alles Detten“, dem online-Magazin für Interessierte mit allem, was in Emsdetten passiert.
Sie erreichen die Redaktion via Mail unter redaktion@alles-detten.de.

[Diese Seite ist keine offizielle Seite der Stadt Emsdetten. Sie wird ehrenamtlich geführt.]