Symbolfoto Polizei-1Immer noch sind auch im Kreis Steinfurt Enkeltrickbetrüger unterwegs. Am Freitagnachmittag (08.07.2016) meldete sich ein unbekannter Mann am Telefon einer älteren Dame aus der Emsdetten. Er gab sich als ehemaliger Bekannter aus und schilderte, sich in einer Notlage zu befinden. Angeblich für die Bezahlung einer Eigentumswohnung benötige er einen größeren Geldbetrag. Noch am Freitag kam es zur Übergabe eines größeren Geldbetrages an einen Kurier. Die Polizei warnt weiterhin vor dieser Masche und appelliert zur Vorsicht. Sie bittet: Informieren Sie insbesondere ältere Bekannte und Verwandte, indem Sie ihnen über diese Masche berichten. Die Tipps: Da vorwiegend ältere Mitbürger Opfer dieser Betrugsmasche werden, hat die Polizei wichtige Hinweise: Die Enkeltrickmasche wird seit Jahren von Betrügern angewandt. Es kommt immer noch, mit neuen oder verschiedenen Varianten, zu derartigen Betrugsversuchen. In allen Fällen gibt sich der Täter am Telefon sich als Familienmitglied (Enkel) oder Bekannter aus und schildert eine Notlage, bittet um Hilfe und die Übergabe eines Geldbetrages. Daher appellieren die Beamten: Seien Sie aufmerksam und vorsichtig! Gehen Sie nicht auf Geldforderungen ein! Informieren Sie eine Vertrauensperson! Melden Sie derartige Vorfälle sofort der Polizei.

(Quelle: Pressestelle Polizei Steinfurt)

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN

Meldungen aus dem Ressort „Blaulicht“ erhält die Redaktion von „Alles Detten“ von der Internetseite „Presseportal.de“. Dort veröffentlicht die Pressestelle der Polizei Steinfurt aktuelle Nachrichten.