Gerne erinnern wir uns an das Jahr 2014 zurück. Aber warum eigentlich? Lassen wir doch einmal die wichtigsten Ereignisse Revue passieren: Henrik Müller schoss an Pfingsten den Kaiser Vogel in Sinningen ab und Thomas Limberg wurde Vogelkönig. Was dann folgte, war das Sommermärchen und Deutschland wurde Weltmeister. Mit dabei natürlich ein Müller von dem alle sprachen – Thomas Müller.

Kommen wir zum letzten Wochenende. Wieder Pfingsten. Wieder Thomas Limberg, der mit dem 257. Schuss dieses Mal den Kaiser Vogel abschoss. Und dann? Wieder Henrik Müller, der mit dem 141. Schuss Scheiben König wurde. Man erkennt die Parallelen. Aber wo bleibt denn dieser andere Müller, der am Sommermärchen beteiligt war? Der kam, bzw. die kamen und es gab das Sommermärchen in Sinningen. Henriks Bruder, Dirk Müller, wurde mit dem 164. Schuss Vogelkönig. Doch damit nicht genug. Einen Tag später wurde Henriks Sohn, Tim Müller, Kinderkönig der Sinninger. Er nahm Lina Müller zu seiner Königin. Die Freude war bei allen groß. So etwas gab es noch nicht. Aber das Schützenfest war noch nicht vorbei. Dienstags ist immer Hexen. Und da wird natürlich auch ein Hexenkönich ausgeworfen. Und was meinen sie, wer den Vogel traf? Natürlich ein Müller, Marvin Müller, der Cousin von Henrik und Dirk. Kevin Frieling wurde seine Hexenkönichin. Jetzt konnte die Party steigen und zu aller Überraschung gab es keine Müller Milch.

Jetzt hat es sich erst einmal ausgemüllert. Bis zur WM. Da darf dann der nächste Müller ran und alle bisherigen Zeichen sagen einen alten und neuen Deutschen Weltmeister voraus. Die Sinninger freuen sich schon sehr auf die WM und natürlich werden alle deutschen Spiele wieder in der Mehrzweckhalle live übertragen. Man freut sich auf zahlreiche Zuschauer, die natürlich auch den einen oder anderen Müller live in der Halle erleben dürfen.

(Quelle: Thomas Limberg)

Herzlich willkommen bei "Alles Detten", dem online-Magazin für Interessierte mit allem, was in Emsdetten passiert. Sie erreichen die Redaktion via Mail unter redaktion@alles-detten.de. [Diese Seite ist keine offizielle Seite der Stadt Emsdetten. Sie wird ehrenamtlich geführt.]