IMGP6099-17Angetreten, um den Winter zu vertreiben und um Frühlingsgefühle zu vermitteln, ziehen die Veranstalter trotz teilweiser kühlen Temperaturen und Regen ein positives Fazit des diesjährigen Frühjahrsmarktes.
Fast schon klassisch begann der Markt am Freitag Nachmittag mit blauem Himmel und viel Sonnenschein und lockte bereits viele Besucher in die Innenstadt.

Der Samstag gehört traditionell den Familien und mit den Stelzenläufern Mademoiselle Fleur und Imanuel Immergrün und den vielen Aktionen für Kindern war die Stadt schon am Morgen gut besucht. Der kühle Regen am späten Samstag Nachmittag hingegen ließ leider wenig Frühlingsgefühle aufkommen. Dennoch waren viele strahlende Gesichter zu finden: durch Kinderschminken, Basteln mit den Kleingärtnern, das Q-Mobil, das Feuerwehr-Diplom oder die vielen anderen Aktionen für die Familien. „Die Aktionsfläche am Katthagen ist mit den Feuerwehr-Aktionen super angekommen“, so Frank Frede vom Organisationsteam. „Leider hielt der Regen aber die Besucher ab, uns am Nachmittag zu besuchen –das Wetter ist halt die halbe Miete..“ Der Sonntag ist der Shopping-Tag und lockte auch in diesem Jahr die Besucher aus nah und fern in bekannter Form an. Handel, Aussteller und der Holland-Markt ziehen ein positives Fazit für den Sonntag. Der Andrang am Nachmittag war dann teilweise so groß, dass der Sicherheitsdienst den Besucherzufluss zu Halle 1 regeln musste. Damit hat der Sonntag den Samstag locker ausgeglichen.
„Die Aussteller schätzen den Mix an Anbietern und hatten auch in diesem Jahr tolle Messe-Kontakte. Die ersten Anmeldungen für 2016 liegen schon vor“, freut sich Frank Frede. „Nach dem Frühjahrsmarkt ist halt immer auch vor dem Frühjahrsmarkt.“

Leider konnte man in 2015 nicht ganz an die Besucherzahlen des Vorjahres 2014 anschließen. Mit vielen Tausend Blumen, frühlingshaft gestalteten Hallen und heißen Angeboten für die Besucher haben die Beteiligten sehr viel dafür getan, dass der Frühling kommen kann. –und haben es dann mit leichter Verspätung auch geschafft: ab Montag ist er dann doch noch da, der Frühling, mit sonnigen 15° C!
Das Organisationsteam dankt allen Ausstellern, dem Einzelhandel und der Verwaltung für die Unterstützung und den zahlreichen Besuchern für ihr Erscheinen.

(Quelle: Presse-Info des Veranstalters)

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN
...ist gebürtiger Emsdettener und arbeitet hauptberuflich als Dipl.-Sozialpädagoge. In seiner Freizeit fotografiert er gern, sein Schwerpunkt liegt im Bereich der Eventfotografie. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Fotografie in der Zeit der blauen Stunde. Im November 2013 initiierte Shajek das Projekt “Emsdetten fotografiert”, welches ebenfalls auf Facebook zu finden ist. Mit “Alles Detten” verwirklicht er nun ein nächstes Projekt, motiviert und inspiriert durch befreundete Fotografen, die das Projekt “Alles Münster” betreiben.