…so lautet das Motto der Karnevalssession 2019, zu der am gestrigen Abend die Auftaktveranstaltung im Bürgersaal von Stroetmann’s Fabrik stattfand. Vorgestellt von KGE-Präsident Helmuth Schäckel mit dem Hinweis, dass es sich endlich wieder um ein plattdeutsches Motto handelt und „dem Besten Motto seit Jahren“ – offen bleibt noch die Frage, wer als Stadtprinz 2019 durch die kommende Session führen wird. Aber das ist auch noch Zukunftsmusik, diese Frage ist vermutlich schon geklärt, publik gemacht wird die Antwort aber erst zu Beginn des nächsten Jahres.

Der Karnevalsauftakt, traditionell am Wochenende um den 11.11., traditionell beginnend mit dem Fackelzug einmal durch die Innenstadt und dann zum Bürgersaal von Stroetmanns Fabrik, ließ (auch traditionell) schon vor der Vorweihnachtszeit mal für einige Stunden den Bazillus der 5. Jahreszeit sich verbreiten. Angeführt wurde die Narrenschar vom Musikzug der Kolping-Familie. Der Hagelisten-Spielmannszug unterstützte dabei die Blechbläser.

Und bevor DJ Olli und DJ Markus dann mit der richtigen Partymucke dem Narrenvolk einheizten, wurden die Wagenbauer der letzten Session geehrt, Platz 3 hatten die Hagelisten, Platz 2 Westum und Platz 1 ging wieder an den Kolping. Sie erhielten aus den Händen von Kanzler Ferdi Recker den von der Stadtprinzengarde gestifteten Wanderpokal.

Die Jüngsten des TSC KG Emsdetten Balletts sowie Solo-Mariechen Emily Mokitschuk, allesamt waren sie am Nachmittag noch auf einem Tanzturnier, zeigten dann noch, dass das wöchentliche Training nicht nur Zeitvertreib ist sondern hier richtig geackert wird. Auch sie werden die Emsdettener Karnevalisten durch die Session begleiten.

Die Prinzengarde Warstein mit dem Regentenpaar Yannik I. und Franziska I. brachten dann noch Männerballett vom Feinsten auf die Bühne, – aber nicht Männerballett Marke „Brauereigeschwür“ sondern hier ging es akrobatisch zur Sache, Tempo und in schwindelerregender Höhe.

Zum Schluss des offiziellen Teils musste der Stadtelferrat 2018 mit deren Präsidenten Michael Wietkamp dann Abschied nehmen. Im wahrsten Sinne des Wortes verließen sie die Baustelle. Eine tolle Session liegt hinter ihnen, von der sie noch lange zehren werden.

„Alles Detten“ war beim Karnevalsauftakt mit der Kamera dabei. Am heutigen 11.11. treffen sich die Karnevalisten um 10:30 Uhr bei „Graute Beik“ um dann zum Rathaus zu ziehen und selbiges um 11:11 Uhr zu erstürmen.

(weitere Bilder auf Anfrage)

 

 

Manfred Schwegmann, im “richtigen Leben” Buchhalter eines international tätigen Fenster- und Fassadenbauers hier am Ort. Schwegmann war nebenher zwei Jahre als freier Mitarbeiter für die hiesige lokale Tageszeitung aktiv, hat zum 75-jährigen Bestehen der Vereinigten Schützengesellschaften von Emsdetten deren Geschichte zusammen gefasst und in einem Buch veröffentlicht. Neben weiteren kleinen war sein (zumindest in den Ausmaßen) größtes Projekt wohl die Glückwunschkarte zum Stadtjubiläum. 1.620 Portraits Emsdettener Bürger auf einer 163,8 qm großen Karte zierten im Jubiläumsjahr 2013 für sieben Wochen die Rathausfassade.