Dr. Joachim Kamp gab Alles Detten ein Interview anlässlich seines Vortrages am Dienstag, 27. November 2018. Sein Thema lautet dann „Gesunderhaltung bis ins hohe Alter.

Ich bin Emsdettener durch und durch, wie mein Vater heimatverbunden, vier Kinder gehören zu seiner Familie. Eigentlich ist sein Berufswunsch Lehrer für Biologie und Mathematik gewesen. Dann ist er Arzt geworden, weil man in diesem Beruf auch gute Biologiekenntnisse braucht, dabei viele Erfahrungen sammelt und nebenbei beobachten kann, wie Schicksale verlaufen. Und wie die Menschen ihr Leben meistern. Als Arzt bekommt er die vielen Eindrücke extrem intensiv mit.

Daraus leiten sich Vorschläge ab, wie jeder sein eigenes Leben optimieren und besser machen kann; keine leichte Sache, so Dr. Kamp. Darüber möchte er in seinem Vortrag berichten. Ab und zu nimmt er diese Mühe auf sich. Und wenn er danach gefragt wird. Über seine Arbeit im Hospiz, Haus Hannah, über die Kenntnisse, wie es im Leben leider schief gehen kann, geht es nur am Rande. Vor allem, wie ein jeder für sich selbst einen Beitrag leisten sollte, um lange fit zu bleiben, und wie die Lebensqualität lange hoch gehalten werden kann.

Es geht um die Idee, was gegen Wohlstandskrankheiten zu unternehmen ist, um daran nicht Schaden zu nehmen.

Zweimal Sport jede Woche? – Alles aus seinem Vortrag will Dr. Kamp nicht verraten, doch es gibt verschiedene Hinweise, wenn die befolgt werden, so können die Zuhörer ihr Schicksal erfolgreich mitgestalten.

Zu dem Vortrag am 27. November 2018 um 16 Uhr lädt die CDU-Senioren-Union Emsdetten nach Graute Beik bei Kaffee und Kuchen ein. Anmeldung vorab bei der CDU-Geschäftsstelle 05971-50044. Der Unkostenbeitrag beträgt 3 €.