TSF_0696Über unsere Facebook-Seite erhielten wir die Information, dass in dem Gebiet der Emsauen, in der Nähe des Parkplatzes der Skaterbahn, Giftköder – gespickt mit Nägeln – von Unbekannten ausgelegt wurden. Eine aufmerksame Hundebesitzerin hatte die Köder gefunden, leider habe ihr Hund von den Ködern gefressen. „Ihm gehe es den Umständen entsprechend gut, da sie rechtzeitig einen Tierarzt aufsuchen konnte“, schrieb sie uns. Es soll sich bei den Ködern um vergiftete Steakstücke handeln, schrieb eine weitere Userin.

Hundebesitzer/-innen sollten also gewarnt und sensibilisiert sein, wenn sie dort mit ihrem Hund spazieren gehen. Wir können nicht bestätigen, ob es sich hierbei tatsächlich um lebensbedrohliche und giftige Köder handelt, dennoch möchten wir mit dieser Meldung diejenigen sensibilisieren, die dort ihren Hund spazieren führen.

 

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN
...ist gebürtiger Emsdettener und arbeitet hauptberuflich als Dipl.-Sozialpädagoge. In seiner Freizeit fotografiert er gern, sein Schwerpunkt liegt im Bereich der Eventfotografie. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Fotografie in der Zeit der blauen Stunde. Im November 2013 initiierte Shajek das Projekt “Emsdetten fotografiert”, welches ebenfalls auf Facebook zu finden ist. Mit “Alles Detten” verwirklicht er nun ein nächstes Projekt, motiviert und inspiriert durch befreundete Fotografen, die das Projekt “Alles Münster” betreiben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.