Die Programme Rucksack und Griffbereit gibt es in Emsdetten seit über zehn Jahren. In der letzten Woche haben sich alle Kooperationspartner im Emsdettener Rathaus getroffen um die weiteren Verträge zu unterzeichnen und sich auszutauschen.

Bürgermeister Georg Moenikes freut sich, dass die langjährigen und erfolgreichen Projekte in Emsdetten weitergeführt werden: „Die frühkindliche Erziehung und Bildung hat in der Integration eine enorme Bedeutung. Je eher die Kinder an unsere Sprache und Kultur herangeführt werden, desto größer sind die Integrationschancen – für die Kinder aber auch für die Eltern“. Aus diesem Grund wird zunächst auch gezielt das Programm Griffbereit und nicht das Programm Rucksack weitergeführt – Griffbereit richtet sich an Eltern mit Kindern im Altern von 1 bis 3 Jahren, Rucksack im Alter von 3 bis 6 Jahren.

Auch die Kita-Leitungen freuen sich über die Fortführung, insbesondere da es beim Projekt um mehr geht als nur um Sprache. „Neben der Sprachvermittlung geht es u.a. darum, den Eltern zu vermitteln, wie unsere Kultur ist und wie in Deutschland der Kita-Alltag aussieht. Sie bauen Vertrauen zu unseren deutschen Institutionen auf und lernen auch Verbindlichkeit,“ erläutert Marietheres Voßkuhle Leiterin von St. Martin die positiven Wirkungen des Projektes. Auch Doris Ortmeier, Leiterin St. Jakobus, ist von den Erfolgen von Griffbereit überzeugt: „Viele Eltern haben ähnliche Sorgen und Nöte. Da hilft ihnen der Austausch und Kontakt mit anderen Eltern ungemein. Es ist wichtig, dass die Eltern die Kita als positiv und als Wohlfühlort erfahren, damit sie auch nach Griffbereit ihre Kinder in der Kita anmelden.

Aufgrund der langjährigen und positiven Erfahrungen wird das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Steinfurt nicht nur die Programme in Emsdetten weiter unterstützen, sondern Griffbereit auch im Kreisgebiet ausweiten. „Wir als KI freuen uns sehr, dass Griffbereit in Emsdetten weitergeht und wir auf die Emsdettener Erfahrungen zurückgreifen können. Vielleicht zeigen künftig auch weitere Einrichtungen und Kommunen Interesse an einer Umsetzung der Programme vor Ort.“ erläutert Lilli Schmidt, Leiterin des Kommunalen Integrationszentrums die weitere Entwicklung.

Informationen zum Projekt Griffbereit:
Griffbereit ist ein Elternbildungsprogramm für Eltern mit und ohne Migrationshintergrund und deren Kindern zwischen dem 1. und 3. Lebensjahr. Es greift innerhalb kleinkindgerechter Aktivitäten wie gemeinsames Singen, Spielen, Basteln die Mehrsprachigkeit der Kinder als Potenzial auf und schafft gleichzeitig eine wichtige Grundlage zum Erwerb von Sprachkompetenz. Die Umsetzung erfolgt durch eine geschulte Elternbegleitung, die die Eltern in der allgemeinen und sprachlichen Entwicklung unterstützt.

Bisher war hierfür eine Ausnahmeregelung der Zentralstelle der RAA notwendig, mit der Gründung des Kommunalen Integrationszentrums im Kreis werden die Programme nun zum Standard.

(Quelle: Foto/Text – Pressestelle Stadt Emsdetten)

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN
Herzlich willkommen bei "Alles Detten", dem online-Magazin für Interessierte mit allem, was in Emsdetten passiert. Sie erreichen die Redaktion via Mail unter redaktion@alles-detten.de. [Diese Seite ist keine offizielle Seite der Stadt Emsdetten. Sie wird ehrenamtlich geführt.]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.