AK15JPG_8977Es ist offiziell! Emsdetten hat seit ein paar Tagen die größte Online-Darts-Spielstätte in Deutschland. Diese befindet sich an der Bahnhofstraße – im Billiardcafé Effet. Um dieses Ziel zu erreichen, haben Sylvia Vogel und Klaus Schulte, beide Inhaber des Effet´s, Einiges investiert und umgestaltet. Die Spielfläche wurde vergrößert, zwei neue Darts-Automaten angeschafft und  ein neuer Boden ist verlegt worden. Zudem strahlt eine neue Außenwerbung am Gebäude.

Das sogenannte Radikal-Darts hat sich in den letzten Jahren zu einem richtigen Boom entwickelt. Online mit einem Gegner aus Australien, Japan, USA und aus vielen weiteren Ländern spielen? Das geht an speziellen Darts-Automaten. Die Geräte verfügen über einen großen 21,5″ Zoll TFT-Monitor, drei Kameras, einen Kartenleser, ein Touch-Display, eine laserbasierte Abwurflinie (2,37 mtr.) und einen Internetanschluss. Mithilfe dieser Module ermitteln die Server des spanischen Herstellers Gaelco von jedem Dartspieler, der sich nur einmalig registrieren lassen muss, die persönliche Spielstärke, den PPD (Points per Dart). Und schon kann es losgehen.

Von 501 Punkten wird herunter gespielt. Dies bedeutet, wer als erstes 0 Punkte erreicht, ist der Sieger. Zum Spaß, als Training oder als großes Turnier, bei dem sogar Reisen nach z. B. Barcelona, USA und viele weiter Länder zu gewinnen sind, können im Effet an der Bahnhofstraße nun  die Pfeile fliegen.  „Immer mehr Leute wollen Darts spielen, unter anderem deshalb haben wir unser Angebot hier erweitert!“ sagt Klaus Schulte im Gespräch mit „Alles Detten“. Im Effet lädt nicht nur die neue Darts-Ecke  zum Darten und Verweilen ein, es glänzen dort auch noch 5 Billiardtische, ein Airhockey und ein Kicker um die Wette.

Am vergangenen Samstag war offizielle Eröffnung der  umgebauten Darts-Ecke. Viele Darter waren gekommen, um den Bereich aus zu Probieren.  Vom Geschäftsführer der „Radikal Darts Turnier Organisation“ wurde auch die offizielle Urkunde verliehen…Wer also Lust auf Darts und mehr hat, ist im Café Effet richtig aufgehoben.

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN

Eike Brünen lebt, wohnt und lernt in der wunderschönen Stadt Emsdetten. Hier arbeitet er in einem großen Altenwohnheim und erlernt dort die Altenpflege.

In der Freizeit ist er stellvertretender Vorsitzender der Jugendabteilung des DRK-Emsdetten, dem Jugendrotkreuz. Das Fotografieren ist seine Leidenschaft. Er ist gerne in der Natur und findet da immer wieder interessante Motive. Weiter beschäftigt sich Eike Brünen sehr ausgiebig mit Portraitfotografie.