Die Arbeiten an der Gutenbergstraße im Industriegebiet Süd sind abgeschlossen. In der Zeit von Juni bis Oktober dieses Jahres wurde die asphaltierte Fahrbahn zwischen der Robert-Bosch-Straße und der Anni-Albers-Straße vollständig erneuert. Gleichzeitig wurde die Fahrbahn und von 6,00 m auf 6,50 m verbreitert, um den Verkehrsfluss zu erleichtern.

Auch die Parkstreifen, Gehwege und Fahrbahnentwässerungsrinnen wurden komplett neu hergestellt. Infolge der Verbreiterung der Gutenbergstraße wurde der zuvor drei Meter breite getrennte Geh-und Radweg auf 2,50 Meter zu einem kombinierten Geh- und Radweg reduziert.

Die Gutenbergstraße im Industriegebiet Süd ist einschließlich eines 200 Meter langen einmündenden Teilstücks 1.100 Meter lang. Im letzten Jahr war bereits der erste Abschnitt der Gutenbergstraße – von der Gustav-Wayss-Straße bis einschließlich der Einmündung zwischen den Unternehmen AGTOS und TADIM – erneuert und verbreitert worden.

Insgesamt haben die Baumaßnahmen an der Gutenbergstraße in den Jahren 2017 und 2018 rund 800.000 Euro gekostet.

(Quelle: Foto/Text – Pressestelle Stadt Emsdetten)

...ist gebürtiger Emsdettener und arbeitet hauptberuflich als Dipl.-Sozialpädagoge. In seiner Freizeit fotografiert er gern, sein Schwerpunkt liegt im Bereich der Eventfotografie. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Fotografie in der Zeit der blauen Stunde. Im November 2013 initiierte Shajek das Projekt “Emsdetten fotografiert”, welches ebenfalls auf Facebook zu finden ist. Mit “Alles Detten” verwirklicht er nun ein nächstes Projekt, motiviert und inspiriert durch befreundete Fotografen, die das Projekt “Alles Münster” betreiben.