Gut die Hälfte des dreiwöchigen Stadtradeln-Aktionszeitraumes ist geschafft. Die Emsdettenerinnen und Emsdettener sind bis jetzt zusammen überragende 46.900 Kilometer geradelt. Somit wurde die Erde bereits einmal umrundet. Mit diesem beachtlichen Ergebnis konnte bislang ein CO2–Ausstoß von knapp 6.700 Kilogramm eingespart werden. Bemerkenswert ist auch die diesjährige Teilnehmerzahl. Mehr als 625 Bürgerinnen und Bürger haben sich für die Stadtradel-Aktion registriert, darunter auch 16 Mitglieder des Kommunalparlaments. Das sind weitaus mehr Radlerinnen und Radler als im vergangenen Jahr: Im Jahr 2016 beteiligten sich 532 Emsdettenerinnen und Emsdettener an der Aktion.

Auch die beiden Stadtradler-Stars Maik Bothe und Markus Hachmann haben schon fleißig in die Pedale getreten und dem unbeständigen Wetter der vergangenen Tage getrotzt. Weil er dennoch nicht die Motivation und den Spaß am Radfahren verliert, fühlt sich Markus Hachmann gerade deshalb wie ein echter Radelstar. Auch Maik Bothe lässt sich von der wechselhaften Witterung nicht unterkriegen und verzichtet auch weiterhin auf sein Auto.

Die stadtinternen Aktionen „Ausflügler“ und „Weltenbummler“ spornen viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer an, auch weiterhin Rad zu fahren und locken mit tollen Preisen.

Bei der Ausflügler-Aktion wird jede Woche ein neues Ziel ausgerufen, welches es mit dem Fahrrad zu erreichen gilt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schicken von sich und dem erreichten Ziel ein Beweisfoto an stadtradeln@emsdetten.de und werden mit etwas Glück auch mit einem kleinen Preis belohnt.

In der ersten Aktionswoche haben 26 „Ausflügler“ das erste Wochenziel, nämlich den Grafensteiner See, erreicht und an der Verlosung teilgenommen; darunter auch zahlreiche Schülerinnen und Schüler der Kardinal-von-Galen-Schule. Die Gewinnerin oder der Gewinner wird in den kommenden Tagen per E-Mail benachrichtigt.

Wer eine weitere Herausforderung sucht, kann sich zudem gerne an der Weltenbummler-Aktion beteiligen. Hierbei gilt es, sich mit dem Rad möglichst weit von der Stadt Emsdetten zu entfernen. Es wird ebenfalls um ein Beweisfoto mit der Stadtradlerin oder dem Stadtradler an einer markanten Stelle oder um die genauen GPS-Koordinaten per Mail anstadtradeln@emsdetten.de gebeten. Die Teilnehmerin oder der Teilnehmer mit der nach Einsendeschluss größten per Luftlinie gemessenen Distanz zum Emsdettener Rathaus wird ebenfalls durch einen kleinen Preis belohnt.

Anmeldungen sind auch weiterhin unter www.stadtradeln.de möglich. Die mit dem Rad gefahrenen Kilometer zählen ab dem 1. Mai und können ganz einfach nachgetragen werden. Alle Interessierten sind weiterhin aufgerufen, die Stadt Emsdetten beim großen „Stadtradeln“ zu unterstützen und somit  einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

(Quelle: Pressestelle Stadt Emsdetten)

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN
Herzlich willkommen bei "Alles Detten", dem online-Magazin für Interessierte mit allem, was in Emsdetten passiert. Sie erreichen die Redaktion via Mail unter redaktion@alles-detten.de. [Diese Seite ist keine offizielle Seite der Stadt Emsdetten. Sie wird ehrenamtlich geführt.]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.