polizei-symbolbild-5_1-2Mit gezielten Verkehrskontrollen ist die Polizei in Emsdetten und Greven am Dienstag (10.03.) gegen die Nutzung von Smartphones (Mobiltelefonen) im Straßenverkehr vorgegangen. Das Telefonieren im Straßenverkehr stellt eine erhebliche Gefahr für alle Verkehrsteilnehmer dar. Es kommt immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen, bei denen die Ablenkung der Fahrer, insbesondere durch die Nutzung von Mobiltelefonen, unfallursächlich ist. Innenminister Ralf Jäger, erklärte bereits bei der Vorstellung der Verkehrsstatistik im Februar diesen Jahres: „Die Polizei beobachtet eine zunehmende Nutzung von Smartphones beim Fahren. Selbst die Ablenkung durch den kurzen Blick aufs Display bedeutet ein lebensgefährliches Risiko“. Bei den Kontrollen wurden 8 Autofahrer mit dem Handy am Ohr angetroffen. Jeder muss mit einer Anzeige, einem Bußgeld von 60 Euro und einem Punkt in Flensburg rechnen. Bei 5 Fahrradfahrern, die ebenfalls während der Fahrt telefonierten, erhoben die Polizeibeamten ein Verwarngeld. Die Polizei wird auch in Zukunft gezielte Kontrollen durchführen und die verbotswidrige Nutzung von Handys im Straßenverkehr konsequent ahnden.

(Quelle: Pressestele Polizei Steinfurt)

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN

Meldungen aus dem Ressort „Blaulicht“ erhält die Redaktion von „Alles Detten“ von der Internetseite „Presseportal.de“. Dort veröffentlicht die Pressestelle der Polizei Steinfurt aktuelle Nachrichten.