Am Dienstag, 05. September 2017, lädt die Stadtbibliothek um 19.30 Uhr zu einer besonderen Lesung ein. Im Rahmen einer Lesereise hat die Stadtbibliothek „Deutschlands ersten Flüchtlings-YouTuber“, Firas Alshater, nach Emsdetten eingeladen, um von seinen Erlebnissen in Syrien und Deutschland zu hören und darüber zu diskutieren. Der Eintritt ist frei. Aufgrund der begrenzten Plätze sind die kostenlosen Eintrittskarten ab sofort in der Bibliothek erhältlich. Die Lesereise wird von der Landeszentrale für politische Bildung des Landes NRW organisiert und finanziert.

2016 erschien das  Buch „Ich komm auf Deutschland zu – ein Syrer über seine neue Heimat“. In diesem Fall kommt Firas Alshater nun mit einem Augenzwinkern auf Emsdetten zu. Der YouTube-Star wird aus seinem Buch lesen und auch Ausschnitte aus seinen ironischen Kurzfilmen namens „Zuckerstückchen“ zeigen.

Firas Alshater lebt seit dreieinhalb Jahren in Deutschland, nachdem er vor dem Krieg aus Syrien geflohen ist. In Aleppo war er Kabarettist und Filmemacher, wurde vom Assad-Regime und dem IS verfolgt und verschleppt.  Mit seinem YouTube-Kanal „Zukar“, was aus dem Arabischen übersetzt „Zucker“ bedeutet, dreht er nun auch hier Filme und stößt auf großes Interesse.

Wer sind die Deutschen?  Diese Frage hat Alshater zu seinem ersten Zukar-Stückchen angetrieben. Es folgte eine ganze Serie von YouTube-Videos, die sich alle mit dem Thema Integration beschäftigen. Sein Credo lautet: Integration braucht Zeit.

Einige der Videos  haben es schon in deutsche Klassenzimmer geschafft. Für viele ist Firas inzwischen Kult. Weltweit wurde bereits über ihn berichtet – von Argentinien bis Tokyo.

(Quelle: Foto/Text – Pressestelle Stadt Emsdetten)

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN

…ist gebürtiger Emsdettener und arbeitet hauptberuflich als Dipl.-Sozialpädagoge.

In seiner Freizeit fotografiert er gern, sein Schwerpunkt liegt im Bereich der Eventfotografie. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Fotografie in der Zeit der blauen Stunde. Im November 2013 initiierte Shajek das Projekt “Emsdetten fotografiert”, welches ebenfalls auf Facebook zu finden ist. Mit “Alles Detten” verwirklicht er nun ein nächstes Projekt, motiviert und inspiriert durch befreundete Fotografen, die das Projekt “Alles Münster” betreiben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.