Nein – es war noch nicht Weihnachten! Viele strahlende Gesichter auf den Straßen. Hier und dort Jubelrufe. Nein – es ging auch nicht um Fußball! Am Samstag standen die Kinder im Mittelpunkt!

Mama komm schnell da hinten gibt es noch einen Stempel!! Diesen Satz hörten Eltern nicht nur einmal. Es gab zahlreiche Angebote für die Kids: Tischfußball, Torwandschießen, Bohnensackwerfen und auch Memory, um nur ein paar Highlights aufzuzählen. 20 Stationen gab es in der Stadt verteilt. Bei der einen Aufgabe geht es um Geschick – bei manch anderer um gute Augen, um auch die kleinsten Schafe zu entdecken.

Die Innenstadt platzte am Samstagmorgen fast aus allen Nähten, den Kinder in der Innenstadt bot sich ein vielfältiges Programm, unterhaltsam auch für Eltern. Viele nutzen dies auch aus um noch ein Abstecher auf den Flohmarkt zu machen, der neben dem traditionellen „Samstagsmarkt“ auch stattfand. In idyllischer Umgebung konnte Schnäppchenjäger zuschlagen, auch auf Hof Deitmar war das Angebot reichlich.

Dirk Herting ist ein waschechter Emsdettener. Er ist von Beruf Elektro-Installateur in einer großen Firma in Ochtrup. Seit ca. 6 Jahren hat er das Fotografieren für sich entdeckt. Seine Schwerpunkte liegen im Bereich der Portrait-Fotografie. Seine besondere Leidenschaft gilt jedoch zum Zeitpunkt der blauen Stunde. Mit großem Interesse stellt er sich nun der neuen Herausforderung: Eventfotografie, in Verbindung mit Berichterstattung auf der neuen Web-Site „Alles Detten“