TSF_2422Im Rahmen des vom Land NRW und vom Kreis Steinfurt geförderten „Kulturrucksack“ fand in dieser Woche ein spannendes Projekt am alten Klärwerk in Emsdetten statt. Unter dem Projekt-Titel „KlärArt – das Graffiti-Projekt am Klärwerk“ arbeiteten rund 22 Schüler/-innen der Marienschule zusammen mit der Dortmunder Agentur „More Than Words“ zum Thema „Integration und Toleranz“ und gaben dabei dem alten Faulturm ein neues Aussehen.

Bevor es soweit war, dass die Fläche von 150m2 mit eigenen Graffiti-Kunstwerken besprayt werden konnte, gab es erst einmal ein wenig Theorie: Was ist ein Graffiti überhaupt, woher stammt die Kunst, welche Risiken gibt es beim Sprayen – solche und noch viele weitere Fragen wurden diskutiert. Bevor die Schüler/innen sich erstmals künstlerisch am Faulturm verewigten, wurden erste Kunstwerke als „Tests“ auf Bilderrahmen gesprayt. Ebenso wurden im Rahmen des Projektes Leinwände selbst gestaltet, die im Rahmen einer Ausstellung, zusammen mit professionellen Sprayern aus Dortmund, in der Galerie Münsterland ab dem 14. August präsentiert werden.

Daumen hoch – „KlärArt“ ist ein tolles und nachhaltiges Projekt, was allen Beteiligten viel Freude machte. Das alte Klärwerk bzw. der Faulturm wurde dadurch optisch aufgewertet. Es ist zu wünschen, dass noch weitere Projekte dieser Art folgen werden.

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN
...ist gebürtiger Emsdettener und arbeitet hauptberuflich als Dipl.-Sozialpädagoge. In seiner Freizeit fotografiert er gern, sein Schwerpunkt liegt im Bereich der Eventfotografie. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Fotografie in der Zeit der blauen Stunde. Im November 2013 initiierte Shajek das Projekt “Emsdetten fotografiert”, welches ebenfalls auf Facebook zu finden ist. Mit “Alles Detten” verwirklicht er nun ein nächstes Projekt, motiviert und inspiriert durch befreundete Fotografen, die das Projekt “Alles Münster” betreiben.