IMG_1946(ms) Jetzt dürfte das Schützenfest 2015 endgültig Geschichte sein. 35 Kettenträger begrüßte am Sonntagmorgen der Vorsitzende der Vereinigten Schützengesellschaften, Rainer Müllmann, in den Räumen von Deitmar’s Hof. Novum an diesem zunächst regnerischen Wochenende nach „Dettsk Schüttenbeer“: urlaubsbedingt haben weder die Berger Schützen noch die Hollinger Gesellschaft ihr neuen Majestäten entsenden können. Müllmann ließ dennoch alle, Anwesende, wie auch die, die bestimmt in Gedanken auch an diesem Tag dabei sind, hochleben. Nach dem großen Gruppenfoto dann kurze Ansprache des Vorsitzenden mit Rückblick auf das vergangene Wochenende. Grußworte und Glückwünsche seitens der Stadt Emsdetten durch Bürgermeister Georg Moenikes sowie einige nicht ganz ernst gemeinte, unterhaltsame Beiträge von Ewald Enting und Josef Krüler.

Nach dem offiziellen Teil, kam dann der offiziell inoffizielle, der aber mittlerweile auch zum festen Protokoll gehört: Der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Emsdetten spielt auf, die Könige bekommen Gelegenheit, den von ihnen gewünschten Marsch zu dirigieren. Zwischendurch singen die neuen Würdenträger ihr jeweiliges Vereinslied und auch die Fahnenschwenker aus Hembergen zeigten ihr Können.

Ein ganzes Jahr sind sie nun Repräsentanten ihrer Gesellschaft, haben mit dem gezielt gesetzten Königsschuss aber auch Verantwortung übernommen. Sie alle werden die Kette mit Stolz tragen, – echte Schüttenbeerskiärls eben!

 

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN

Manfred Schwegmann, im “richtigen Leben” Buchhalter eines international tätigen Fenster- und Fassadenbauers hier am Ort. Schwegmann war nebenher zwei Jahre als freier Mitarbeiter für die hiesige lokale Tageszeitung aktiv, hat zum 75-jährigen Bestehen der Vereinigten Schützengesellschaften von Emsdetten deren Geschichte zusammen gefasst und in einem Buch veröffentlicht.

Neben weiteren kleinen war sein (zumindest in den Ausmaßen) größtes Projekt wohl die Glückwunschkarte zum Stadtjubiläum. 1.620 Portraits Emsdettener Bürger auf einer 163,8 qm großen Karte zierten im Jubiläumsjahr 2013 für sieben Wochen die Rathausfassade. Schwegmann führt zudem die Chronik der Hollinger Schützengesellschaft in Wort und Bild.