HKA_2013_10x15_03_RGB[2]Am Freitag, dem17. April, um 20h ist es soweit – „Herbert Knebels Affentheather“ gastiert in der Emshalle.  Boh glaubse, schon wieder en neues Programm von Herbert Knebels Affentheater! Tja, und son neues Programm brauch natürlich auch en Name, und der is: Männer ohne Nerven. Jetz mach der eine oder andere denken, dat hab ich mir schon immer gedacht, dat die keine Nerven haben, sons würden se so Programme nich machen. Und dat stimmt auch! Aber et gibt noch jede Menge Situationen im Leben von uns, speziell als Mann, wo du mit Nerven keine Chance has, nich ma mit Nerven wie Drahtseile, zum Beispiel bei die erste Kontaktaufnahme mit ein andern Geschlecht oder auch Kindergeburtstach oder S-Bahn fahren oder nach 18.00 Uhr inne Essener Zitty …. Gut, dat sind gez Extrembeispiele, aber kommt ja vor. Jedenfalls geht et um all sowat in unserm Programm, aber nich nur, sons wär ja langweilig. Deswegen is auch wieder töfte Musik mit dabei und jede Menge spitzen Witze, wo man denkt, da hätt ich auch selber drauf kommen können und gez muss ich dafür auch noch Eintritt zahlen. Ja, Ihr habt Nerven!

Viel Spass also beim Zukucken dabei, wat wir ohne Nerven so alles anrichten!

Karten gibt es für 23€ (Tribüne, freie Platzwahl) oder für 26€ (Parkett, nummerierte Plätze) – zzgl. Vorverkauf- und Ticketgebühren. Wer noch Karten kaufen möchte, kann diese an den bekannten Vorverkaufsstellen bekommen: Verkehrsverein Emsdetten, Atelier Buch & Kunst, Verkehrsverein Greven & Rheine, Reisebüro Dittrich (in Rheine) und an allen bekannten CTS-EVENTIM.- und ProTicket-Vorverkaufsstellen – oder unter der Hotline 0 23 65 – 50 35 500 (www.ticketsbycall.de).

Euer Herbert Knebels Affentheater!

(Pressetext & Foto:m/e/r/z veranstaltungs-Service)

 

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN
...ist gebürtiger Emsdettener und arbeitet hauptberuflich als Dipl.-Sozialpädagoge. In seiner Freizeit fotografiert er gern, sein Schwerpunkt liegt im Bereich der Eventfotografie. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Fotografie in der Zeit der blauen Stunde. Im November 2013 initiierte Shajek das Projekt “Emsdetten fotografiert”, welches ebenfalls auf Facebook zu finden ist. Mit “Alles Detten” verwirklicht er nun ein nächstes Projekt, motiviert und inspiriert durch befreundete Fotografen, die das Projekt “Alles Münster” betreiben.