Medikamente für Nepal-2Die Malteser in Emsdetten rufen zu Spenden für die Erdbebenopfer in Nepal auf. Unter dem Slogan „Emsdetten Hilft – Nepal“ möchten sie möglichst viele Vereine, Schulen und Betriebe einladen, eigene Spendenaktionen oder gemeinsame Projekte auf die Beine zu stellen und damit an die erfolgreiche Hilfswelle aus dem Jahr 2010 für Haiti anknüpfen.

Zunächst soll mit einem Informationsstand am Samstag auf Wochenmarkt und Kirmes über die Arbeit von Malteser International vor Ort in Kathmandu aufgeklärt werden. Kinder und Jugendliche der Malteser Jugend sowie Helfer der Malteser werden mit Spendendosen um Unterstützung bitten. Genauer Zeitpunkt und Standort dieses Standes sind noch nicht geklärt, werden aber noch mitgeteilt.

Die gesammelten Spenden werden dann an Malteser International weitergeleitet. Dr. Frank Marx, Nothilfeexperte und Diözesanarzt der Malteser im Bistum Münster, ist bereits seit Montag als Repräsentant von Malteser International in Nepal und führt dort gemeinsam mit dem Technischen Hilfswerk und der Welthungerhilfe ein Assessment durch. Zunächst wird Marx hauptsächlich medizinische Nothilfe leisten, anschließend dann aber auch analysieren, wie die Malteser langfristig vor Ort in der Wiederaufbauhilfe tätig sein können. Bereits am Mittwoch wurde das Personal der Malteser um eine Ärztin, einen Rettungsassistenten und einer Rettungssanitäterin in Nepal aufgestockt. Dr. Marx berichtet derweil von schweren psychischen Belastungen: „Viele sind schwer traumatisiert. Manche können nicht mal ihren Namen nennen“ erklärt der Mediziner, der an der deutschen Botschaft und am Flughafen von Kathmandu die Menschen behandelt und psychosozial betreut.

Hilfe ist also dringend nötig – aber kommt die auch aus Emsdetten? „Ich würde mich riesig freuen, wenn möglichst viele Emsdettener sich unserer Hilfsaktion anschließen. Gemeinsam können wir eine Menge bewegen, das haben wir ja schon einmal eindrucksvoll bewiesen“, fordert Marcel Schlüter von den Maltesern zum Mitmachen auf. Die Hilfsaktion steckt noch in den Kinderschuhen, könnte aber schon bald wachsen.

Denkbar wäre auch ein gemeinsames Treffen aller Institutionen, die sich an „Emsdetten Hilft – Nepal“ beteiligen möchten. Für Informationen und zur Koordination steht Marcel Schlüter unter Tel. (0176) 39902776 zur Verfügung. Alle weiteren Infos gibt’s auf www.malteser-emsdetten.de

Das Spendenkonto der Aktion „Emsdetten Hilft – Nepal“: Malteser Hilfsdienst e.V. 120 121 411 0 (Pax-Bank) BLZ: 370 601 20 IBAN: DE89370601201201214110 BIC: GENODED1PA7 Verwendungszweck: „NEPAL“

(Quelle: Foto/Text – Malteser Hilfsdienst e.V. – Stadtverband Emsdetten)

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN

…ist gebürtiger Emsdettener und arbeitet hauptberuflich als Dipl.-Sozialpädagoge.

In seiner Freizeit fotografiert er gern, sein Schwerpunkt liegt im Bereich der Eventfotografie. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Fotografie in der Zeit der blauen Stunde. Im November 2013 initiierte Shajek das Projekt “Emsdetten fotografiert”, welches ebenfalls auf Facebook zu finden ist. Mit “Alles Detten” verwirklicht er nun ein nächstes Projekt, motiviert und inspiriert durch befreundete Fotografen, die das Projekt “Alles Münster” betreiben.