Austumer Open Air 2016Wenn die Austumer eines können, dann ist es feiern! Das diesjährige Austumer Open-Air auf dem Bolzplatz an der Hansestraße lockte wieder mit bestem Wetter, guter Musik und vor allem gute Laune.

Bereits um 20 Uhr pilgerten schon die ersten Partybesucher nach Austum. Noch hält es sich aber in Grenzen. Zwischen den Fünf Bierwagen, den zwei Pommesbuden und der DJ – Bühne war noch sehr viel Platz für die Emsdettener, die aus dem ganzen Stadtgebiet später ankamen. Und wer das OpenAir kennt, der weiß, um gute Musik brach man sich keine Sorgen machen. „DJ-Olli“ stand hinter den Plattentellern und hatte die beste Musik, die momentan auf den Partys läuft, aufgelegt. Als es weit nach 23 Uhr war, war der Bolzplatz mit dem Partyvolk bis zum letzten Platz gefüllt. Auch die gefühlten 40 Grad vor der Bühne waren den Feiernden egal, denn kühle Getränke gab es bei den fünf Bierwagen, die auf dem Gelände verteilt waren, reichlich. Auch das Deutsche Rote Kreuz, welches die sanitätsdienstliche Versorgung gestellt hatte, war rundum zufrieden. Insgesamt neun Hilfeleistungen verzeichneten die ehrenamtlichen Helfer.

Die Austumer können auf eine reibungslose Veranstaltung zurückschauen. Das nächste „Festival“ kann kommen, vor dem Open-Air ist nach dem Open-Air…

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN

Eike Brünen lebt, wohnt und lernt in der wunderschönen Stadt Emsdetten. Hier arbeitet er in einem großen Altenwohnheim und erlernt dort die Altenpflege.

In der Freizeit ist er stellvertretender Vorsitzender der Jugendabteilung des DRK-Emsdetten, dem Jugendrotkreuz. Das Fotografieren ist seine Leidenschaft. Er ist gerne in der Natur und findet da immer wieder interessante Motive. Weiter beschäftigt sich Eike Brünen sehr ausgiebig mit Portraitfotografie.