27:27 hieß das Endergebnis der Partie TV Emsdetten gegen den Dessau-Roßlauer HV am Samstagabend in der Ems-Halle in Emsdetten. 

Vor dem Spiel hätte wohl jeder Emsdettener den Punkt unterschrieben. Denkbar schlecht waren die Voraussetzungen für die Partie gegen den DRHV. Merten Krings, André Kropp, Jan Hübner und Marten Franke vielen krankheits- bzw. verletzungsbedingt aus. So musste Trainer Daniel Kubes auf die restlichen jungen Spieler setzen und hatte sogar selbst ein Trikot an um die Ausfälle zu kompensieren. Und die Mannschaft machte ihre Sache hervorragend. Daher ist der einfache Punktgewinn am Ende doch etwas unglücklich. 

Jorn Smits und Sven Wesseling teilten sich die Aufgabe der Spielgestaltung untereinander auf. Am Anfang fehlte vielleicht noch etwas Dynamik in den Angriffsaktionen doch mit zunehmenden Spielverlauf lief es wie aus einem Guss. Vor allem Jorn Smits war kaum zu stoppen, machte ein unglaubliches Spiel und steuerte insgesamt neun Treffer bei. Dirk Holzner, der sich noch die ersten Minuten durch die Partie kämpfte, und Jorn Smits begannen das muntere Tore werfen beim TVE. Nach 10 Minuten stand es bereits 6:2 für die Emsdettener. Auch wenn man das Gefühl hatte, dass die Hausherren zu diesem Zeitpunkt die bessere Mannschaft waren, konnten sie sich nicht entscheiden absetzen. Im Gegenteil. Dessau blieb dran und kam über 12:10 zum Ausgleichstreffer kurz vor der Pause. Mit jeweils 15 Toren gingen die Mannschaften in die Kabine. 

Der TVE kam gut in die zweite Hälfte, warf sich bis zur 40. Minute wieder einen 3-Tore-Vorsprung heraus und baute diesen bis zur Mitte der Halbzeit sogar auf fünf Zähler aus (24:19). Das Spiel ging in einen hitzigen Endspurt, der von zwei Minuten Strafen auf beiden Seiten geprägt war. Sowohl Florian Pfeiffer, als auch Janko Bozovic mussten mit der jeweils dritten 2-Minuten Zeitstraffe das Feld verlassen. Dessau holte Tor um Tor auf und kam in einer unübersichtlichen Schlussminute vier Sekunden vor dem Ende der Partie durch einen 7-Meter zum Ausgleich. Trainer Daniel Kubes zog sich zwar wenige Minuten vor Schluss das TVE-Trikot an, konnte der Mannschaft aber nicht mehr entscheidend helfen und blieb auf der Bank. 

TVE:
Smits 9, Bozovic 8, Dräger 3, Kolk 2, Holzner 2/1, Wesseling 2, Terhaer 1, Weischer, Toom, Kubes, Ferjan, Madert 6/1 Paraden 

(Quelle: Text-Michael Hartmann, Foto-Nadja Dreismann – TV Emsdetten)

...ist gebürtiger Emsdettener und arbeitet hauptberuflich als Dipl.-Sozialpädagoge. In seiner Freizeit fotografiert er gern, sein Schwerpunkt liegt im Bereich der Eventfotografie. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Fotografie in der Zeit der blauen Stunde. Im November 2013 initiierte Shajek das Projekt “Emsdetten fotografiert”, welches ebenfalls auf Facebook zu finden ist. Mit “Alles Detten” verwirklicht er nun ein nächstes Projekt, motiviert und inspiriert durch befreundete Fotografen, die das Projekt “Alles Münster” betreiben.