Es ist noch diesig, fast neblig, die Temperaturen beginnen gerade, zweistellig zu werden. Im Garten von Familie Sterthaus herrscht schon reges Treiben. Spät in der Nacht waren erst die letzten Gäste vom Eieressen verabschiedet worden, Sohn Timo wurde am Vorabend König beim internen Schützenfest des Dorfbauern-Spielmannszuges. Jetzt aber, früh morgens um 07:30 Uhr treffen sich Freunde, Familie, Bekannte um Markus Sterthaus und Herbert Preckeler auf den Jakobsweg zu schicken. Mit Gottes Segen, erteilt durch Pfarrer Greiwe, den besten Wünschen vieler Menschen, die diese Aktion mit ihren Spendengeldern unterstützen (wir berichteten bereits, dass hiermit „Haus Hannah“ und „Herzenswünsche“ unterstützt werden) und eigenem Tatendrang und guter Hoffnung machen sie sich auf den Weg nach Spanien. „Ab jetzt wird es jeden Tag zwei Grad wärmer“ so die Wetterprognose für die nächsten fast drei Wochen, in denen sie täglich ihr geplantes Pensum abradeln werden. Da ist kein Ruhetag geplant.

„Alles Detten“ wird in unregelmäßigen Abständen von dieser Tour berichten.

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN
Manfred Schwegmann, im “richtigen Leben” Buchhalter eines international tätigen Fenster- und Fassadenbauers hier am Ort. Schwegmann war nebenher zwei Jahre als freier Mitarbeiter für die hiesige lokale Tageszeitung aktiv, hat zum 75-jährigen Bestehen der Vereinigten Schützengesellschaften von Emsdetten deren Geschichte zusammen gefasst und in einem Buch veröffentlicht. Neben weiteren kleinen war sein (zumindest in den Ausmaßen) größtes Projekt wohl die Glückwunschkarte zum Stadtjubiläum. 1.620 Portraits Emsdettener Bürger auf einer 163,8 qm großen Karte zierten im Jubiläumsjahr 2013 für sieben Wochen die Rathausfassade. Schwegmann führt zudem die Chronik der Hollinger Schützengesellschaft in Wort und Bild.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.