IMG_0316[1]Die Käthe-Kollwitz-Schule war  als einzige Realschule unter Gymnasien und Gesamtschulen erfolgreich.

Beim Roboterwettbewerb der Landesinitiative Zukunft durch Innovation.NRW hat ein Schülerteam der Käthe-Kollwitz-Realschule (KKS) jetzt einen beachtlichen achten Platz belegt. Bei dem Wettbewerb auf Landesebene, der am 12. Mai in Steinfurt veranstaltet wurde, haben neben der KKS sieben Gymnasien und drei Gesamtschulen teilgenommen.

Seit Beginn des zweiten Schulhalbjahres arbeiteten die 15 Schüler im Wahlpflichtfach „Robotik“ mit den Lego-Mindstorms Robotern. Schnell stand fest, dass die Schüler ihre Bau- und Programmierergebnisse mit Schülern anderer Schulen bei einem Wettbewerb messen wollten. Im Unterricht wurden im Vorfeld viele Ideen zur Bauweise zur Strategie und zu den Programmen diskutiert, ausprobiert und manches auch wieder verworfen. Die Schüler waren dabei die ganze Zeit hochmotiviert und trafen sich in den letzten Wochen, der „heißen Phase“ vor dem Wettbewerbstag, auch in der Freizeit, um ihrem Roboter den letzten Schliff zu geben.

Während der drei Stufen des Wettbewerbs war das Team der KKS zeitweise sogar auf dem vierten Platz. Leider konnte dieser am Ende nicht gehalten werden – sicherlich auch bedingt durch eine ganze Menge Aufregung bei den Schülern und Lehrern, für die die Teilnahme an einem solchen Wettbewerb eine Premiere war.

In jedem Fall haben die Schüler in den vergangenen Wochen hochmotiviert und mit viel Spaß an ihrem Projekt gearbeitet und wertvolle Erfahrungen im Bereich der Programmierung, der Umsetzung von Ideen und der Teamarbeit gemacht. Das ist sicherlich entscheidender als die Platzierung im Rahmen des Wettbewerbs.

(Quelle: Foto/Text – Pressestelle Stadt Emsdetten)

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN
"Alles Detten" ist keine Seite der Stadt Emsdetten, sondern wird privat und ehrenamtlich betreut. Unter dem Synonym "Pressestelle Stadt Emsdetten" veröffentlicht die Redaktion von "Alles Detten" deren aktuelle Pressemeldungen.