Über 200 Teilnehmer kamen zum Aktionstag der Senioren in Stroetmanns Fabrik. Auf der informativen Veranstaltung für interessierte Bürgerinnen und Bürger ging es um einen spannenden Vortrag und um die Präsentation von Angeboten und Arbeitsgruppen zum Thema.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Andrea Blome; sie forderte das Publikum auf, einander kennen zu lernen und mitzumachen; dazu reichte sie bei Wortmeldungen das Mikrofon.

Bürgermeister Georg Moenikes betonte in seinem Grußwort, dass die jung gebliebenen Alten mitgestalten wollen und dass die Zukunft Zukunft hat. Allerlei wird dazu in Emsdetten angeboten, Anlaufstelle ist die Emsstraße 8. Guten Anklang findet das Projekt „Setz dich dazu“; hier fühlen sich Leuten zusammen gehörig, die vorher nichts miteinander zu tun hatten. Wir können uns darüber glücklich schätzen, es wird auch in Zukunft unterstützt, so Moenikes.

Sabine Oberfeld, Oberärztin im Clemens-Wallrath-Haus in Münster, einem gerontopsychiarischen Zentrum, erntete viel Beifall für den leicht verständlichen Fachvortrag „Einsamkeit – was sie mit uns macht und wie wir reagieren können“. Ihr Mitgefühlt galt allen, die darunter leiden und die nicht mit der schlechter werdenden Qualität der Beziehungen zurecht kommen. Detailliert unterschied sie zwischen Einsamkeit, Alleinsein und Isolation. Besonders Menschen, die in höheren Stockwerken wohnen, sind betroffen und suchen öfter den Hausarzt auf als andere.

Aufmerksam verfolgen die Zuhörer den Vortrag. Der Teilnehmerkreis spürte die Betroffenheit, die der Vortrag auslöste. In einer Wortmeldung wurde betont, wie wichtig es ist, sich frühzeitig einen Freundeskreis aufzubauen, der Zusammenhang zwischen Geld und Einsamkeit wurde herausgestellt und das Problem wurde genannt, wenn niemand beim Essen mit einem spricht.

Bei einem Imbiss fanden die Teilnehmer ausreichend Zeit, mit einander ins Gespräch zu kommen. Aufgebaut waren Präsentationsstände mit Tafeln, Prospekten und Schreibmaterial. Hier konnte sich jeder informieren, und wurde Anregungen und Fragen los. Eifrige Dialoge waren die Folge. – Die Agenda Älterwerden ist eine Initiative des Seniorenbeirates und der Stadt Emsdetten. Der Abend war für die Initiatoren ein voller Erfolg, mit so vielen Interessierten hatte Gerlinde Amsbeck von der Stadtverwaltung nicht gerechnet.