Am vergangen Sonntag gastierte das Ensemble MOVIE & MOTION im Bürgersaal in Emsdetten und hatte als besonderes Highlight den Stargast Chris Murray mit im „Gepäck“. Er ist einer der bekann-testen und beliebtesten Musicaldarsteller Deutschlands und wer die Show am Sonntag gesehen hat weiß auch warum. Eine Veranstaltung, die zugunsten des tecklenburger Hundeschutzhofes „Podencorosa e. V.“ (www.podencorosa.de) von Ehrenmitglied Claudia Strehlow auf die Beine gestellt wurde. Die Podencorosa kümmert sich um in Not geratene Hunde, nimmt sie auf,  pflegt und vermittelt sie.

Als um 19 Uhr die Veranstaltung begann betrat zunächst ein eher schüchtern wirkender Nonnenchor a la „Sister Act“ die Bühne und begann mit sehr fragwürdigen Klängen „Oh happy day“ zu singen. Dies führte sicherlich bei dem ein oder anderen Gast zu Irritationen, doch die wahre Stimmgewalt des Ensembles ließ nicht lang auf sich warten, so dass bereits der erste Titel für Begeisterungsstürme im Publikum sorgte.

Als nach einem Einblick in das Musical „Joseph and the amazing technicolor dreamcoat“ Chris Murray die Bühne betrat gab es kein Halten mehr. Sein erster Song „Falke auf der Jagd“ war mehr als beeindruckend dargeboten und auch die folgenden Titel, die er im Verlauf der Show präsentierte versetzten die Anwesenden in Gefühlswallungen. Seine Interpretation des Songs „Bring ihn heim“ aus dem Musical „Les Misérables“ berührte die Zuhörer zu tiefst und so manch einer zückte klammheimlich sein Taschentuch.

Aber auch die Lachmuskeln sollten auf ihre Kosten kommen. So betrat „Angela Merkel“ – großartig von Viola Kuch dargestellt – die Bühne um eine Rede zu halten. Aber auch in „unserer Angie“ steckt musikalisches Talent, so offenbarte sie, sie habe auch eine CD aufgenommen und hätte noch ein kleines Liedchen daraus mitgebracht. Bei „Ich bin so froh, dass ich die Angie bin“ blieb kein Auge trocken.

Auch das Repertoire außerhalb des Themas Musical war ebenso beachtlich wie beeindruckend. So waren Songs dabei wie „Tell him“ (hervorragend gesungen von Steffi Költsch und Carolin Ruthig), über den Cicero-Song „Murphy’s Gesetz“, Josh Groban’s „You raise me up“ (beeindruckend interpretiert von Chris Murray, Rob Vriens und Jörg Piron), der Titanic-Hit „My heart will go on“ (Steffi Költsch) und das bezaubernde Duett „The Prayer“, das Steffi Költsch gemeinsam mit Chris Murray sang.

In den Musicalszenen wurden die durch die Bank weg hervorragenden sängerischen und schauspielerischen Leistungen zusätzlich durch originalgetreue Kostüme unterstrichen. Als Rob Vriens als Glöckner von Notre Dame auf die Bühne kam, konnte man fast Angst bekommen, so authentisch war seine Aufmachung. Die Angst verflog jedoch sehr schnell als der große Holländer mit samtiger Stimme anfing den Titel „Draussen“ zu singen. In großer Robe betrat Steffi Költsch als Kaiserin Elisabeth die Bühne und ein Raunen ging durch den Saal. Als zu Beginn des zweiten Teils „Pumba“ (Rob Vriens), TIMON (Carolin Ruthig) und Simba (Jörg Piron) die Bühne betraten um über ihre Philosophie „Hakuna Matata“ zu singen bekamen allein schon die Kostüme Szenenapplaus. Auch in dem darauffolgenden Song „Schattenland“, ebenfalls aus dem Musical „Der König der Löwen“, zeigte das Ensemble einmal mehr,  wie stimmgewaltig es ist.

Die 5 Solisten des Ensembles sowie Stargast Chris Murray verstanden es perfekt ihr Publikum von einer Gefühlswallung in die nächste zu versetzen und ließen an diesem Abend keine Wünsche offen.

Als zum Ende der Veranstaltung alle 6 Akteure noch einmal die Bühne betraten und gemeinsam die Queen-Klassiker „We will rock you“ und „We are the champions“ zum Besten gaben, hielt es keinen Zuschauer mehr auf seinem Stuhl. Stehende Ovationen, nicht enden wollender Beifall und Rufe nach Zugabe, der die Künstler gern gefolgt sind, brachten den Bürgersaal zum Beben.

Dirk Vinkemöller, Vorstand der Podencorosa, als auch Claudia Strehlow, Initiatorin der Veranstaltung sind sich einig: „Wir haben viel von der Veranstaltung erwartet aber unsere Erwartungen sind um ein vielfaches Übertroffen worden und wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die dieses Event ermöglicht haben!“

(Quelle: Text – Steffi Költsch, Foto – Carsten Möhrke)

Herzlich willkommen bei "Alles Detten", dem online-Magazin für Interessierte mit allem, was in Emsdetten passiert. Sie erreichen die Redaktion via Mail unter redaktion@alles-detten.de. [Diese Seite ist keine offizielle Seite der Stadt Emsdetten. Sie wird ehrenamtlich geführt.]