Bis sieben Minuten vor Spielende hatte der TV Emsdetten die immer ausgeglichene Auswärtspartie in Düsseldorf im Griff, führte sogar mit zwei Toren. Doch die junge Kubes-Truppe konnte die Partie nicht nach Hause bringen und spielte die letzten Minuten zu unkonzentriert. Der Gastgeber nutzte die Gelegenheit und ließ die gut 1.200 Zuschauer in der Halle jubeln.

Der TVE kam gut in die Partie, führte schnell mit zwei Toren. Das die Mannschaften an diesem Abend kein Offensivfeuerwerk abfackeln würden, merkten die Zuschauer ziemlich schnell. Beide Teams agierten aus einer stabilen Abwehr heraus und hatten oft Mühe sich klare Torchancen herauszuspielen. Die erste Hälfte gestaltete sich ziemlich ausgeglichen, keine Mannschaft schaffte es sich auf mehr als zwei Tore abzusetzen. So ging es dann auch mit einem verdienten 12:12 in die Pause.

Zu Beginn von Halbzeit zwei erstmal das gleiche Bild. Tor und Gegentor wechselten sich stetig ab. Nach 18 Minuten schafft es der TVE dann sich durch einen Treffer von Sven Wesseling, die 2-Tore-Fürung herauszuwerfen (17:19). Dieser Vorsprung ließ den HC nochmal so richtig aufwachen. Dem TVE gelang nicht mehr so viel in den letzten acht Minuten der Partie und die Wikinger drehten nun so richtig auf. Drei Tore in Folge verhalfen den Gastgebern zu einem Vorsprung, den der TVE nicht mehr aufholen konnte. Am Ende verlieren die Emsdettener mit 24:22.

TVE:
Krings 5, Franke 5, Adams 5, Holzner 3, Kropp 2, Wesseling, 1, Pöhle 1/1, Terhaer, Hübner, Kolk, Dräger, Madert 12 Paraden, Ferjan 1 Parade

(Quelle: Michael Hartmann, TV Emsdetten)

Herzlich willkommen bei "Alles Detten", dem online-Magazin für Interessierte mit allem, was in Emsdetten passiert. Sie erreichen die Redaktion via Mail unter redaktion@alles-detten.de. [Diese Seite ist keine offizielle Seite der Stadt Emsdetten. Sie wird ehrenamtlich geführt.]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.