dampfIMG_0460-2(ms) Am Samstag wird es in aller Frühe wieder laut und stickig in Emsdetten, wenn gegen halb sieben Uhr die Dampflok auf Gleis 2 am Bahnhof einfährt. Manfred Schwegmann vom „Alles Detten“-Team hatte vor einigen Jahren die Gelegenheit, vorne auf der Lok mitzufahren – schon ein imposantes Erlebnis. Der Zug selber ist bereits seit langem komplett ausverkauft. Für Fotografen, Bahnliebhaber und Frühaufsteher dürfte die Ankunft und Abfahrt (6:37 Uhr) ein interessantes Motiv sein. Das historische, über 300 Meter lange Gefährt lässt sich von der Bahnbrücke in Rheine auf sich zukommend aus einer interessanten Perspektive fotografieren. Im Führerhaus müssen übrigens tatsächlich noch Kohlen geschüppt werden, – körperlich eine weitaus anstrengendere Arbeit als heute, – aber da wird nicht gestreikt !!!

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN
Manfred Schwegmann, im “richtigen Leben” Buchhalter eines international tätigen Fenster- und Fassadenbauers hier am Ort. Schwegmann war nebenher zwei Jahre als freier Mitarbeiter für die hiesige lokale Tageszeitung aktiv, hat zum 75-jährigen Bestehen der Vereinigten Schützengesellschaften von Emsdetten deren Geschichte zusammen gefasst und in einem Buch veröffentlicht. Neben weiteren kleinen war sein (zumindest in den Ausmaßen) größtes Projekt wohl die Glückwunschkarte zum Stadtjubiläum. 1.620 Portraits Emsdettener Bürger auf einer 163,8 qm großen Karte zierten im Jubiläumsjahr 2013 für sieben Wochen die Rathausfassade. Schwegmann führt zudem die Chronik der Hollinger Schützengesellschaft in Wort und Bild.