Einige Emsdettener Bürgerinnen und Bürger haben am Dienstag (13.11.2018) Anrufe „falscher Polizeibeamter“ erhalten. In der Zeit zwischen 10.50 Uhr und 12.15 Uhr gingen in verschiedenen Bereichen des Stadtgebietes Anrufe bei Rentnerinnen und Rentnern ein. Es dürften erfahrungsgemäß mehr als die gemeldeten Anrufe gewesen sein. Offenbar handelten aber Emsdettener besonnen und ließen sich nicht in die Irre führen. In keinem Fall wurden Bargeld oder Wertsachen übergeben. Der angebliche Polizist meldete sich und behauptete, dass gerade Einbrecher festgenommen worden sind. Bei den Einbrechern sei ein Notizbuch gefunden worden, in dem Adressen aus Emsdetten stehen würden. Man befürchte, dass bei den Personen auch eingebrochen würde. Die Polizei warnt: Die Betrüger haben es auf Ihr Bargeld oder Ihre Wertsachen abgesehen. Viel Bürgerinnen und Bürger kennen diese Maschen inzwischen und reagieren entsprechend. Die Empfehlung der Polizei: Gehen Sie nicht auf derartiger Gespräche ein! Legen Sie auf! Übergeben Sie niemals Bargeld oder Wertgegenstände an fremde Personen. Auch dann nicht, wenn die Personen von den „Verwandten/Polizisten“ zu ihnen geschickt worden sind, um Geld abzuholen. Lassen Sie niemals Fremde in ihr Haus/ihre Wohnung.

(Quelle: Pressestelle Polizei Steinfurt)

Herzlich willkommen bei "Alles Detten", dem online-Magazin für Interessierte mit allem, was in Emsdetten passiert. Sie erreichen die Redaktion via Mail unter redaktion@alles-detten.de. [Diese Seite ist keine offizielle Seite der Stadt Emsdetten. Sie wird ehrenamtlich geführt.]