In diesen Tagen werden erneut Videoaufzeichnungen in der Emsdettener Fußgängerzone vorgenommen. Mit den Aufnahmen sollen die Fußgänger und Radfahrer in der Fußgängerzone gezählt, und eventuelle Konflikte analysiert werden. Personenbezogene Daten werden dabei zu keinem Zeitpunkt erhoben.

Hintergrund der Zählungen ist das bevorstehende Ende der einjährigen Testphase zur Öffnung der Fußgängerzone für den Radverkehr Ende September. Die neuen Kameraaufnahmen sollen als Grundlage für die politische Entscheidungsfindung zur dauerhaften Freigabe der Fußgängerzone für den Radverkehr dienen.

Die Kameraaufzeichnungen werden von Montag, 10. September, bis Samstag, 15. September 2018, in den Zeiten von 7.00 Uhr bis 20.00 Uhr durchgeführt. Es wurden vier Kameras in vier Metern Höhe aufgehängt – jeweils in den Straßen Am Brink, in der Kirchstraße, der Rheiner Straße und in der Bahnhofstraße. An jedem Kamerastandort informiert ein Hinweisschild die Passanten über die Aufnahmen. Die Kameras nehmen jeweils fünf Bilder pro Sekunde auf.

Im Juni 2017 wurde zum ersten Mal eine Videobeobachtung in der Fußgängerzone durchgeführt. Anschließend wurde die Innenstadt für den Radverkehr freigegeben. Mit den neuen Aufnahmen sollen mögliche Änderungen im Fuß- und Radverkehr ermittelt werden.

(Quelle: Text-Pressestelle Stadt Emsdetten, Foto-CCO)

Herzlich willkommen bei "Alles Detten", dem online-Magazin für Interessierte mit allem, was in Emsdetten passiert. Sie erreichen die Redaktion via Mail unter redaktion@alles-detten.de. [Diese Seite ist keine offizielle Seite der Stadt Emsdetten. Sie wird ehrenamtlich geführt.]