Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr hat die Stadt Emsdetten in 2017 bereits zum zweiten Mal am „Stadtradeln“, einer bundesweiten Kampagne zur Förderung des Radverkehrs und des Klimaschutzes, teilgenommen. Drei Wochen lang, vom 1. bis zum 21. Mai 2017, haben die Emsdettenerinnen und Emsdettener mit vereinten Kräften in die Pedale getreten – für die Umwelt und für eine gute Platzierung im Gesamtvergleich mit den anderen teilnehmenden Kommunen.

814 aktive Radlerinnen und Radler – davon auch 16 Mitglieder des Stadtrates – haben sich in Emsdetten an der Aktion beteiligt, legten insgesamt 160.363 Kilometer zurück und konnten so 22.772 Kilogramm CO2 einsparen. Am Donnerstag, 31. August 2017, bedankte sich Bürgermeister Georg Moenikes mit einer kleinen Überraschung bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Einige Radlerinnen und Radler und Teams mit außergewöhnlichen Leistungen wurden zudem besonders ausgezeichnet und geehrt.

Gruppen- und Einzel-Ergebnisse
Das mit 360 Radlerinnen und Radlern mit Abstand größte Team bildete die Kardinal-von-Galen-Schule. Mit insgesamt 34.376 Kilometern hat dieses Team auch die meisten „Fahrradkilometer“ innerhalb des Aktionszeitraums zurückgelegt. Die Radsportgemeinschaft Emsdetten hat mit 17.165 gefahrenen Kilometern in dieser Kategorie den zweiten Platz erreicht. Den dritten Platz belegt das Team „Physio Natur und Leben“, das insgesamt 16.207 Kilometer mit dem Fahrrad gefahren ist.

Das Team der Alltagsradler „Nur zum Spaß“ ist mit 1.182 Kilometern im Schnitt pro Teammitglied in den drei Wochen am meisten geradelt. Auf den Plätzen zwei und drei folgt das Team „TVE – no bike, no fun“ mit durchschnittlich 1.022 Kilometern und das Team „AundT – Andy und Thom“ mit 832 Kilometern pro Gruppenmitglied.

Von allen Emsdettenerinnen und Emsdettenern  am kräftigsten in die Pedale getreten hat Jürgen Hemesath mit insgesamt 1.682  gefahrenen Kilometern. Ebenfalls hervorragend abgeschnitten haben Markus Rösner und Thomas Ascheberg, die beide in den drei Aktionswochen jeweils knapp 1.300 Kilometer geradelt sind.

Für die Stadtradler-Stars Maik Bothe und Markus Hachmann waren die drei Wochen eine besondere Herausforderung. Sie verpflichteten sich, innerhalb der gesamten Zeit komplett auf das Auto zu verzichten. Diese Aufgabe haben sie mit Bravour gemeistert; trotz teils widriger Wetterbedingungen sind sie ihrem Rad stets treu geblieben.

Erstmals gab es auch Auszeichnungen in den Kategorien „Ausflügler“ und „Weltenbummler“. Die Ausflügler erhielten jede Woche ein neues Ziel, welches es mit dem Rad zu erreichen galt. In diesem Jahr waren dies der Grafensteiner See, die Emsfähre und die Tanzlinde in Hembergen. Gewonnen haben in dieser Kategorie Sophie Lücken, Mattes Thygs und Rosa Feldmann.

Bei den Weltenbummlern ging es darum, wer sich am weitesten von Emsdetten wegbewegt hat. Eine Gruppe von zehn Radlerinnen und Radlern hat dabei eine gemeinsame Tour von Norddeich-Mole nach Emsdetten unternommen und darf sich somit über den Sieg in dieser Kategorie freuen.

Emsdetten beim „Stadtradeln“ bundesweit erfolgreich
Auch im deutschlandweiten Vergleich hat Emsdetten bislang beachtliche Ergebnisse erzielt. Von insgesamt 565 Teilnehmerkommunen belegt Emsdetten folgende Plätze in den einzelnen Kategorien, die bewertet wurden:

  • Teilgenommene Parlamentarier (Ratsmitglieder):
    Platz 26 auf Bundesebene, Platz 6 in NRW
  • Fahrradaktivste Kommune mit den meisten Radkilometern:
    Platz 65 auf Bundesebene, Platz 26 in NRW
  • Fahrradaktivste Kommune mit den meisten Radkilometern pro Einwohner/in:
    Platz 63 auf Bundesebene, Platz 6 in NRW

Die Platzierungen können sich noch etwas verändern, da die Aktion bundesweit noch bis zum 30. September 2017 läuft und die Ergebnisse daher für einige Kommunen noch nicht feststehen.

Die Stadt Emsdetten bedankt sich ganz herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die das zweite Emsdettener Stadtradeln so erfolgreich mitgestaltet haben.

(Quelle: Foto/Text – Pressestelle Stadt Emsdetten)

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN
Herzlich willkommen bei "Alles Detten", dem online-Magazin für Interessierte mit allem, was in Emsdetten passiert. Sie erreichen die Redaktion via Mail unter redaktion@alles-detten.de. [Diese Seite ist keine offizielle Seite der Stadt Emsdetten. Sie wird ehrenamtlich geführt.]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.