a_MG_8400(ms) Das Wetter war am Sonntag einfach zu gut, sonst wären  auch die gefühlten letzten 20 Plätze im Bürgersaal von Strotmann’s Fabrik noch besetzt gewesen. Die Rede ist vom Konzert des gemischten Chores Sinningen 1968 e.V. All die, die dann doch das Sonnenbad auf den Montag verschoben haben und diesem bunten musikalischen Mix beigewohnt haben, haben dieses sicher nicht bereut. Unter der musikalischen Leitung von Michael Niepel wurde ein musikalischer Bogen von Reinhard Mey über Peter Maffay bis hin zur Westside Story gezogen. Aber auch Simon & Garfunkel oder ABBA wurden intoniert. Als Solistin wusste Daniela Stampa mit einigen Darbietungen zu überzeugen.

Die Spannung, die sich in den zwei Jahren intensiver Probenarbeit aufgebaut hat, war den Akteuren zunächst anzumerken, sie gewannen aber zunehmend an Sicherheit. Und mit über 70 Sängerinnen und Sängern bildete sich zwangsweise ein voluminöser Klangkörper. Ein beeindruckendes Bild, – und nach der Zugabe wurde auch gleich die Einladung zum nächsten Konzert, wieder in zwei Jahren, ausgesprochen. – Man sieht sich…. !!!

Print Friendly, PDF & Email
TEILEN
Manfred Schwegmann, im “richtigen Leben” Buchhalter eines international tätigen Fenster- und Fassadenbauers hier am Ort. Schwegmann war nebenher zwei Jahre als freier Mitarbeiter für die hiesige lokale Tageszeitung aktiv, hat zum 75-jährigen Bestehen der Vereinigten Schützengesellschaften von Emsdetten deren Geschichte zusammen gefasst und in einem Buch veröffentlicht. Neben weiteren kleinen war sein (zumindest in den Ausmaßen) größtes Projekt wohl die Glückwunschkarte zum Stadtjubiläum. 1.620 Portraits Emsdettener Bürger auf einer 163,8 qm großen Karte zierten im Jubiläumsjahr 2013 für sieben Wochen die Rathausfassade. Schwegmann führt zudem die Chronik der Hollinger Schützengesellschaft in Wort und Bild.