15 Jugendliche haben bei den Stadtwerken Emsdetten wertvolle Praxisluft geschnuppert. Die Schülerinnen und Schüler besuchten den lokalen Energieversorger und seine IT-Tochter tkrz im Rahmen der landesweiten Initiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“. Dabei bekamen die 13- und 15-Jährigen nicht nur einen Überblick über das umfangreiche Ausbildungsangebot der beiden Unternehmen. Teil der Berufserkundung waren auch Rundgänge durch die verschiedenen Fachbereiche sowie einfache Praxisaufgaben.

„Bei solchen Orientierungstagen merken wir immer wieder, wie viel Spaß die Jugendlichen daran haben, hinter die Kulissen zu schauen und sich selber auszuprobieren“, sagt Rita Elfrich aus der Personalabteilung. „Und genau darum geht es ja: Die Schüler bekommen einen guten Eindruck von ihren eigenen Fähigkeiten und davon, wie sie sie später im Arbeitsleben einbringen können.“

Rieke Korte, Timo Wernink und Alexandra Schmidt interessierten sich z.B. für den Ausbildungsberuf Fachangestellte/r für Bäderbetriebe. Sie bekamen während des Berufsfelderkundungstages eine Führung durch das Emsdettener Hallenbad, bei der sie sich u.a. zeigen ließen, wie die Heiz-, Umwälz- und Aufbereitungstechnik funktioniert. Später entnahmen die drei Schüler auch selber Wasserproben und überprüften sie auf ihren Chlorgehalt und pH-Wert. Währenddessen erfuhren Leon Cormann, Jan Lammers und Linus Herkenhoff, das Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik u.a. Hausanschlüsse erstellen und Zähler einbauen. Außerdem wurden die drei durch das Wasserwerk Ortheide geführt. „Die Jugendlichen waren ganz schön überrascht, wie viel Technik nötig ist, um aus dem Wasser der Ur-Emsrinne, frisches Trinkwasser zu machen“, sagt Monteur Dietmar Schulze. Auch die Industriekaufleute und Energieelektroniker/innen der Stadtwerke Emsdetten sowie die Fachinformatiker/innen der tkrz bekamen am Berufsfelderkundungstag Besuch von neugierigen, potenziellen Nachwuchskräften.

„Als lokales Unternehmen möchten wir unsere Fachkräfte von Morgen möglichst gerne selbst ausbilden“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Jürgen B. Schmidt. „Darum öffnen wir regelmäßig unsere Türen für potenzielle Auszubildende: Je früher wir den Kontakt aufbauen, desto früher werden die Jugendlichen auf uns aufmerksam.“

Die Berufsfelderkundung ist eine von zahlreichen Aktionen, mit denen die Stadtwerke Emsdetten und die tkrz Nachwuchsförderung betreiben. Die Unternehmen bieten auch jedes Jahr einen Schnuppertag und – auf Anfrage – verschiedene Praktikumsmöglichkeiten an. Die Azubis des lokalen Versorgers werben außerdem am 19. und 20. April 2018 auf der Woche der Ausbildung aktiv für eine berufliche Karriere bei den Stadtwerken.

(Quelle: Foto/Text – Stadtwerke Emsdetten)

Herzlich willkommen bei "Alles Detten", dem online-Magazin für Interessierte mit allem, was in Emsdetten passiert. Sie erreichen die Redaktion via Mail unter redaktion@alles-detten.de. [Diese Seite ist keine offizielle Seite der Stadt Emsdetten. Sie wird ehrenamtlich geführt.]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.