Am vergangenen Wochenende waren im Kinderhaus Maria Sibylla Merian nicht nur die Bienen und Hummeln fleißig. Auch die Kinder wuselten eifrig mit ihren Eltern und Erzieherinnen über das Außengelände, das im Kinderhaus mehr ist als ein Spielplatz.

Obstbäume, Sträucher, Hecken, Blumen und Kräuter machen das Gelände zu einem Natur-Spielraum. „Hier können die Kinder direkt die ökologischen Zusammenhänge erleben“, berichtet die Leiterin, Martina Münstermann. „Sie erfahren im Winter, wie die Natur sich zurückzieht und im Frühling, wie alles sprießt und die Tiere aus ihrem Winterschlaf erwachen. Sie freuen sich über die ersten Marienkäfer und Schmetterlinge und beobachten gespannt, wie Wildbienen aus dem Wildbienenhotel kriechen und wie sie von Blüte zu Blüte fliegen.“

Am Wochenende kamen die Kinder mit ihren Eltern, um gemeinsam mit den Erzieherinnen das Hochbeet für die vorgezogenen Gemüsepflanzen vorzubereiten. Dazu holten sie auch etwas Komposterde mit ihren Schubkarren vom geländeeigenen Komposthaufen. Malek hatte seine Oma mitgebracht; sie gestaltete die Schilder für die neue Saat vor. Erbsen, Radieschen, Salat und Kartoffeln standen ganz oben auf der Wunschliste der Kinder. „Dann können wir wieder Kartoffelchips backen“, riefen sie begeistert. Am Wildbienenstand gibt es eine  Ecke, wo nicht eine einzige Wildbiene ihre Eier abgelegt hatte. Emilia, Jona, Estella und Till wollten sie jetzt mit Bambusstäben locken. Die mussten sie allerdings erst einmal in Stücke sägen und an den Enden schmirgeln, damit die Bienen sich an den Rändern nicht verletzen.

Nach getaner Arbeit genossen alle gemeinsam auf der Obstwiese das von den Eltern vorbereitete Buffet und ließen den Arbeitseinsatz mit einigen Frühlingsliedern ausklingen.

(Quelle: Foto/Text – Pressestelle Stadt Emsdetten)

Herzlich willkommen bei "Alles Detten", dem online-Magazin für Interessierte mit allem, was in Emsdetten passiert. Sie erreichen die Redaktion via Mail unter redaktion@alles-detten.de. [Diese Seite ist keine offizielle Seite der Stadt Emsdetten. Sie wird ehrenamtlich geführt.]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.