Die Idee, dass die Mixed Comedy Show in Emsdetten ein Geheimtipp ist, kann gleich wieder verworfen werden. Was bereits seit längerer Zeit in der Soccerworld in Borghorst läuft, regelmäßig in Gronau über die Bühne geht, gerade auch in Burgsteinfurt Fuß fasst und auch auf der MS Günther in Münster ausgebuchtes Event ist, hat sich in Emsdetten nach einem Gastspiel im Vintage nun mit der insgesamt dritten und zweiten Auflage im C-Dur sehr schnell einen Namen geschaffen. Der nächste Abend in Emsdetten für die von Oliver Thoms moderierte Show mit Comedians, die künstlerisch durchaus mit den ganz großen Kalibern mithalten können, vielfach auch schon Fernsehauftritte hatten, halt nur noch am Anfang ihrer Karriere stehen, ist bereits terminiert: Samstag 10. März 2018. Der Vorverkauf dafür startet am Dienstag oder Mittwoch dieser Woche im C-Dur und dürfte ziemlich schnell wegen Ausverkaufs wieder beendet sein.

Die Hütte platzte am Samstag aus allen Nähten und die Begeisterung des Publikums war schlichtweg grenzenlos. Dass es auch ein braves Mädchen faustdick hinter den Ohren haben kann, zeigte die Berlinerin Janine vom Olivenbaum. „vom Olivenbaum“ ist die deutsche Übersetzung ihres portugiesischen Namens, diesen im Original auszusprechen, dürfte für den durchschnittlichen Münsterländer aber schon der Kategorie „Herausforderung“ zuzuordnen sein. 175 Auftritte hatte sie bereits im vergangenen Jahr in ganz Deutschland, 2018 steht ein ähnliches Pensum bevor. Der Kölner Serkan Ates-Stein überzeugte nicht nur durch seine BeatBox.  Lokalmatador Amjad, der bislang bei allen drei Emsdettener Mixed Comedy Shows dabei war, rockte die Bühne dann so richtig. Er steht mit seinem ersten Solo-Programm in den Startlöchern und brachte in der Szenekneipe an der Südstraße bereits einige Kostproben. Amjad ist im Übrigen am kommenden Samstag auch einer der Höhepunkte auf der KGE-Bühne während der Proklamationssitzung des neuen Stadtprinzen Frank I. Riewe. Nicht so ganz „typisch Karneval“, begeistern wird er sein Publikum dennoch.

Wer glaubte, nach Amjad’s Anschlägen auf die Lachmuskeln wieder zur Ruhe kommen zu können, hätte sich besser draußen in den Regen, der noch überlegte, ob er nicht vielleicht doch Schnee werden sollte, gestellt. Denn den Abschluss bildete der Hamburger Marvin Spencer, ewiger Single mit zeitweiser Unterbrechung durch eine Tagesabschnittsgefährtin. Für Spencer hat das Leben von einer Sekunde auf die andere eine bahnbrechende Wendung genommen. Sein Arzt diagnostizierte ihm…. Übergewicht. Spencer war am Boden zerstört, ob dieser unfassbaren Nachricht, wollte sich unbedingt eine zweite Meinung einholen…..

Dieser Mix aus unterschiedlichen Künstlern an einem Abend macht den Reiz der Show aus, ist das erfolgreiche Konzept von Oliver Thom. Er greift auf einen großen Pool Künstler zurück, so dass auch keine der Veranstaltungen tatsächlich die gleiche Besetzung hat. „Und wenn dann noch ein so geniales Publikum wie in Emsdetten dazu kommt, dann wird der Abend perfekt.“ – so Thom abschließend im Gespräch mit „Alles Detten“.

 

Manfred Schwegmann, im “richtigen Leben” Buchhalter eines international tätigen Fenster- und Fassadenbauers hier am Ort. Schwegmann war nebenher zwei Jahre als freier Mitarbeiter für die hiesige lokale Tageszeitung aktiv, hat zum 75-jährigen Bestehen der Vereinigten Schützengesellschaften von Emsdetten deren Geschichte zusammen gefasst und in einem Buch veröffentlicht. Neben weiteren kleinen war sein (zumindest in den Ausmaßen) größtes Projekt wohl die Glückwunschkarte zum Stadtjubiläum. 1.620 Portraits Emsdettener Bürger auf einer 163,8 qm großen Karte zierten im Jubiläumsjahr 2013 für sieben Wochen die Rathausfassade.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.