Sie haben sich für Ihr „Beatles Close Up“ sogar in die Abbey Road Studios eingemietet, um auch atmosphärisch möglichst nah an die Beatles heranzukommen. Die Rede ist von den vier Ausnahme-Sängerinnen der A-Cappella-Gruppe „Les Brünettes“, die am morgigen Samstag (3. März) um 20:00 Uhr mit ihrem Beatles-Programm im Bürgersaal auftreten.

Mit diesem Programm über die bekannteste Boygroup der Welt gesehen durch die Augen von vier Frauen ist eine packende Nahaufnahme von Leben und Musik der Fab Four entstanden, die die Sängerinnen ganz natürlich mit einschliesst. Es ist ein Fest, zu erleben, wie Les Brünettes ihre enormen stimmlichen Möglichkeiten in den Dienst dieser zeitlosen Songs stellen – nicht nur für eingefleischte Beatles Fans. In ihren Arrangements lassen sich die vier von den Pilzköpfen zu kreativen, spielerischen, manchmal frechen Höhenflügen inspirieren. Sie entstauben die vielgehörten großen Hits, entdecken eher unbekanntere Songs und überraschen mit Querverbindungen zwischen den Stücken. So versetzt uns das komödiantische Penny Lane „very british“ in das quirlige Liverpool der 60er Jahre, es wird geschimpft, gestritten und gelacht und die Hymne Let It Be kommt durch minimalistische Elemente und elektronisch anmutende Beats ohne jeglichen Kitsch daher. Da mischt sich der allgegenwärtige Bach mit der überforderten Lady Madonna und ein nonchalanter Latin erzählt von der von Peace & Love geprägten Hochzeitsreise von John und Yoko. Die Bedeutung eines Imagine, das Lennon erst nach der Bandauflösung schrieb, hingegen gewinnt, von diesen Frauenstimmen geradezu sakral gesungen, noch an Brisanz.

Wer kurzfristig noch an diesem A-Cappella-Highlight mit den vier charmanten Sängerinnen von „Les Brünettes“ am 3. März (Samstag) um 20:00 Uhr im Bürgersaal von Stroetmanns Fabrik teilnehmen möchte, kann sich noch mit Resttickets eindecken. Die Abendkasse wird ab 19:00 Uhr geöffnet sein.

(Quelle: Foto-Marius Engels/Text – Veranstalter)

Herzlich willkommen bei "Alles Detten", dem online-Magazin für Interessierte mit allem, was in Emsdetten passiert. Sie erreichen die Redaktion via Mail unter redaktion@alles-detten.de. [Diese Seite ist keine offizielle Seite der Stadt Emsdetten. Sie wird ehrenamtlich geführt.]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.