„Ein Sprungbrett gibt Schwung. Hilft dabei, Hürden zu überwinden oder Situationen zu meistern, für die die eigene Kraft nicht ausreicht.“, so heißt es auf der Internetseite des Dettener Vereins „Sprungbrett e.V.“. Die private Initiative, bestehend aus engagierten Ärzten, Kaufleuten, Therapeuten und Eltern, haben sich zum Ziel gesetzt, ein „Sprungbrett“ für Kinder mit Behinderung und deren Familien sein zu wollen.

Der Verein feierte in diesem Jahr sein 10jähriges Bestehen, er wurde 2007 mit dem Ziel gegründet, individuelle Entwicklungsförderung für Kinder und Familie zu leisten. Dabei ist es den Vereinsmitgliedern wichtig, „nicht nur Einzelfallhilfe zu betreiben, sondern die Kinder und ihre Familien über einen längeren Zeitraum begleiten zu können“, heißt es auf der Vereins-Homepage.

Eine große finanzielle Unterstützung erhielt der Verein nun von einem anderen Verein: „Freude schenken e.V“ schenkt mit Freude einen Spendenbetrag in Höhe von 2.000 Euro. Am Montogmorgen überreichte die Vorsitzende des Vereins „Freude schenken e.V.“, Beatrix Steinbach-Möllers, an Uli Killewald, Vertreterin des „Sprungbrett e.V.“. Killewald bedankte sich und freute sich, dass man mit dieser Spende die positive Weiterentwicklung der zu fördernden Kinder und deren Familie weiterhin unterstützen kann.

Ein großes Dankeschön für diese tolle Spendenbereitschaft sprachen beide Vereinsvertreterinnen auch Petra Rengers (2. Vorsitzende des Vereins „Freude schenken Emsdetten e.V.), Mike Brockhöft und dem gesamten „Kotze“-Team aus.

Herzlich willkommen bei "Alles Detten", dem online-Magazin für Interessierte mit allem, was in Emsdetten passiert. Sie erreichen die Redaktion via Mail unter redaktion@alles-detten.de. [Diese Seite ist keine offizielle Seite der Stadt Emsdetten. Sie wird ehrenamtlich geführt.]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.