Wer etwas über Polen bzw. „Auswanderer nach Polen“ erfahren wollte, war bei der Veranstaltung des Städ­te­part­ner­schafts­vereins Emsdetten am vergangenen Samstag genau richtig. Der Kabarettist, Autor und Schauspieler Steffen Möller machte Polen verständlich und führte das Publikum in die schöne Stadt Krakau, berichtete über Warschau und sagte viel über die Sprache und Mentalität der Menschen in Polen. Dabei gab er auch eigene Erfahrungen zum besten, denn schließlich hat er lange in Polen gelebt und gearbeitet.

Steffen Möller begann mit der schweren polnischen Sprache in Schrift und Aussprache und ließ die Zuhörer am Wort „Entschuldigung“ – przepraszam! auf polnisch – einmal üben, wobei die Emsdettener und Münsterländer sich besonders geschickt anstellten, weil bei diesem Wort vor allem das „r“ besonders „gerollt“ werden muss. Und das ist dem Westfalen ja „in den Mund gelegt“.

Dabei erfuhren die Zuhörer, dass Möller zunächst für einen Sprachkurs nach Krakau gegangen war und schließlich 1994 dauerhaft nach Polen umgezogen ist. Und, dass er von 2002 bis 2009 in der heute noch laufenden Fernsehserie „L wie Liebe“ den deutschen Kartoffelbauern Stefan Müller spielte.

Moderiert wurde die Veranstaltung von Manfred Schwegmann vom Städ­te­part­ner­schafts­verein, der zunächst dem Schirmherrn der Veranstaltung und selbstverständlich auch Mitglied des Vereins, Bürgermeister Georg Moenikes, das Wort gab. Herr Moenikes stellte die weit über 20 Jahre langen städtepartnerschaftlichen Beziehungen mit der polnischen Stadt Chojnice heraus und freute sich, dass sich vor 10 Jahren der Städ­te­part­ner­schafts­verein Emsdetten gegründet hatte, um so auch auf Bürgerebene Kontakte und Freundschaften zu schließen. Dem schloss sich der Vorsitzende des Vereins Christian Erfling gerne an.

(Text/Foto: Bernd Lohmann / Städtepartnerschaftsverein)

 

Herzlich willkommen bei "Alles Detten", dem online-Magazin für Interessierte mit allem, was in Emsdetten passiert. Sie erreichen die Redaktion via Mail unter redaktion@alles-detten.de. [Diese Seite ist keine offizielle Seite der Stadt Emsdetten. Sie wird ehrenamtlich geführt.]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.