Am Freitagabend musste sich der TV Emsdetten dem Ligaprimus HSC 2000 Coburg deutlich mit 21:35 geschlagen geben.

Bereits die dritte Niederlage in Folge verbuchte der TV Emsdetten innerhalb kürzester Zeit und steckt sportlich derzeit in der Ratlosigkeit. Bei 54 Torwürfen und 21 erzielten Treffern ist die Fehlerquote derzeit einfach zu hoch um gegen eine Top-Mannschaft wie dem HSC mithalten zu können.

Dabei fing der TVE durchaus vielversprechend an. Hatte einen klaren Plan, wie er die Partie gegen den Favoriten bestreiten wollte und agierte die ersten 7 Minuten des Spiels auf Augenhöhe. Doch dann die erste bezeichnende Situation. Der TVE scheiterte wiederholt am überragenden Gästekeeper Kulhanek (22 Paraden, 69 % gehaltene Bälle) und fängt sich in weniger als drei Minuten vier Tempogegenstoß-Tore. Daraufhin verlieren die Emsdettener komplett ihr Spielkonzept, schließen unvorbereitet die Angriffe ab und haben auch in der Deckung weiterhin deutliche Abspracheprobleme.

Das Halbzeitergebnis ist mit 8:19 bezeichnend für das Spiel. Auch in der zweiten Hälfte ist vorerst keine Besserung in Sicht. Kubes lässt in einem undankbaren Spiel dann aber auch die Youngsters wie Jan Hübner, Paul Kolk und Yannick Terhaer auflaufen. Zumindest in dieser Phase wurden die Herausforderungen zumindest im Angriffsspiel engagiert und zumeist auch positiv gelöst.

Am Ende steht mit 21:35 eine viel zu hohe Niederlage auf der Hallenuhr. Keiner hat vor dem Spiel gesagt, dass die Coburger unbedingt geschlagen werden sollen, doch wiederholt müssen sich Daniel Kubes und die Mannschaft fragen in welcher Art und Weise das passiert ist.

Eins ist klar. Die Mannschaft ist verunsichert und hat wenig Zeit die Problematik anzugehen. Schon am nächsten Samstag steht das unfassbar wichtige Heimspiel gegen den TV Großwallstadt an. Klar ist aber auch, dass die Mannschaft in dieser schwierigen Phase nicht alleine auf dem Feld steht. Die Aufgabe kann nur gemeinsam mit den Fans gelöst werden.

TVE:
Franke 4, Terhaer 4, Holzner 4/3, Dräger 3, Krings 2, Hübner 2, Bozovic 1, Weischer, Toom, Kolk, Smits, Wesseling, Ferjan eine Parade, Madert 6/1 Paraden – 1 Tor

(Quelle: Michael Hartmann, TV Emsdetten)

Herzlich willkommen bei "Alles Detten", dem online-Magazin für Interessierte mit allem, was in Emsdetten passiert. Sie erreichen die Redaktion via Mail unter redaktion@alles-detten.de. [Diese Seite ist keine offizielle Seite der Stadt Emsdetten. Sie wird ehrenamtlich geführt.]